Diese Website wird nicht mehr aktualisiert!
Wir empfehlen die Website Teneriffa-heute.info

Hier finden Sie die Nachrichten der letzten Tage, im Archiv eine Auflistung aller bisher veröffentlichten.

2017 10 06 CaixaBank2
Foto © CaixaBank


Der Verwaltungsrat der CaixaBank stimmte in einer außerordentlichen Sitzung zu, seinen Hauptsitz nach Valencia zu verlegen, bevor das katalanische Parlament eine einseitige Unabhängigkeitserklärung annehmen könnte.

Die katalanische Bank hat diese Maßnahme unter dem Schutz des heute vom spanischen Ministerrat verabschiedeten königlichen Erlasses entschieden, der die Verpflichtung zur Vorlage einer solchen Übertragung an die Hauptversammlung ausschließt.

Die CaixaBank folgt damit der Banco Sabadell und anderer katalanischer Unternehmen, die in den letzten Stunden angekündigt haben, ihren Sitz außerhalb Kataloniens zu nehmen, angesichts der Unsicherheit, die in der autonomen Gemeinschaft durch den von der Regional-Regierung geförderten Unabhängigkeitsprozess entstanden ist.

 

2017 10 06 FEBODA
Foto © Cabildo de Tenerife


Der Inselpräsident Carlos Alonso eröffnete heute die 13. Ausgabe der Messe für Hochzeiten und Feiern, die auf dem Messegelände von Teneriffa in Santa Cruz bis zum 8. Oktober stattfindet. In seiner Rede erinnerte er daran, dass „das Ziel jeder unserer Messen darin besteht, dass dieser Ort ein Ort der Geschäftstätigkeit ist, Unterstützung für Unternehmer, Tourismus, Hotels und Feste, Unterstützung für die Schaffung von Arbeitsplätzen und wirtschaftlicher Aktivitäten.“

Auf einer Fläche von 8.000 Quadratmetern beteiligen sich einhundert Unternehmen der Branche mit 140 Ständen. Der Eintritt kostet 4 Euro.

Zu den parallelen Aktivitäten der FEBODA gehören auch die Fotoausstellungen „Fotoncanarias.es“, „Armando Socas Fotografía“, „Bris Lemant. Fotografía Emocional“, Corina Fotografía, Nieves y Arturo Photography und Neftalí Jiménez Fotografía.

 

2017 10 06 Alix Superordenador Teide HPC
Der ALiX-Supercomputer Teide-HPC. Foto © Cabildo de Tenerife


Das Alix-Projekt des Cabildo de Tenerife wurde unter den 20 Finalisten des spanischen Kreativ-Pokals 2017 ausgewählt, der für das kreativste und innovativste städtische oder territoriale Projekt in Spanien vergeben wird. Der Gewinner des Preises wird am 28. Oktober im Rahmen der Gala des Forums Kreative Städte und Territorien Spaniens im Teatro Kursaal in Melilla bekannt gegeben. Das ALiX hat sich zum Ziel gestellt, die Wettbewerbsfähigkeit des Bereichs Informations- und Kommunikationstechnologien auf Teneriffa und den Kanarischen Inseln zu verbessern. Carlos Alonso, Präsident des Cabildo, meinet dazu: „Wir haben uns fest vorgenommen, die Insel zu einer echten technologischen Informationsplattform für Afrika, Amerika und Europa zu machen, die über die quantitativen und qualitativen Kapazitäten von Breitband zu einem wettbewerbsfähigen Preis verfügt und allen Betreibern freien Zugang zu ALiX-Infrastrukturen mit neutralem Charakter bietet.“

Das Alix-Projekt besteht aus drei Hauptachsen: dem Technologischen Institut für Telekommunikation auf Teneriffa (IT3), Canalink und D-Alix. IT3 baut und betreibt ein Glasfasernetz für ganz Teneriffa auf, während CanaLink das unterseeische Glasfaserkabel besitzt, das die Kanarischen Inseln mit der Iberischen Halbinsel und der Westküste Afrikas verbindet. Es gibt auch Austauschvereinbarungen mit anderen Betreibern mit dem Ziel, Europa mit Afrika zu verbinden und Teneriffa und insbesondere das D-Alix-Rechenzentrum in ein neutrales Austauschzentrum umzuwandeln.Das D-Alix (Datacenter for ALiX) ist ein hochverfügbares Rechenzentrum, in dem sich der Supercomputer Teide-HPC befindet, der derzeit der zweitstärkste in Spanien ist. Seine Rechenkapazität entspricht 10.000 Bürocomputern.

Nach Aussage des Vize-Präsidenten und Umweltverantwortlichen des Cabildo de Tenerife, José Antonio Valbuena, habe die Verwendung von Antibiotika bei der Fischzucht von Aguamansa die Gesundheit der Bevölkerung zu keiner Zeit gefährdet.

Valbuena bezog sich auf einen Bericht, wonach im Juli 20 Tage lang dem Wasser 3,75 Gramm pro Tag des Antibiotikums Florfenicol zur Behandlung von Forellen zugegeben worden sei. Der vorliegende Untersuchungsbericht sei jedoch zu dem Schluss gekommen, dass die maximale Konzentration des Antibiotikums Florfenicol im Wasser im schlimmsten Fall 0,72 Mikrogramm pro Liter Wasser betragen habe, was beim Menschen zu keinem Schaden führen würde. Für eine Schädigung müssten 833 Liter pro Tag eingenommen werden. Hinsichtlich der Gründe für die Schließung, die von der Gesundheitsbehörde verfügt worden waren, erklärte der Umweltverantwortliche, dass dies auf das Fehlen von Genehmigungen zur Ableitung von Wasser aus diesen Einrichtungen in den Nordkanal zurückzuführen sei, und nicht, weil eine Verunreinigung des Trinkwassers festgestellt worden sei.

Die Einwohner von La Laguna haben in der ersten Oktoberwoche eine Welle von Raubüberfällen erleben müssen.

Seit letztem Dienstag gab es sieben Einbrüche in verschiedenen Stadtvierteln der Gemeinde: im Verdell, Finca España, Jardina und Las Mercedes. In allen Fällen ist der Modus Operandi der gleiche gewesen: die Tür einzutreten und die Häuser am helllichten Tag zu betreten. Nach Polizeiangaben beobachteten die Verbrecher die Häuser erst tagelang, um handeln zu können, wenn die Bewohner nicht im Haus sind. Bis jetzt haben die Diebe Häuser mit Aluminiumtüren ausgesucht und stehlen alles, was sie in kürzester Zeit stehlen können. Einem Zeugen zufolge könnten drei Männer in einem schwarzen Fahrzeug auf der Flucht sein, aber im Moment ermittelt die Polizei noch.

2017 10 06 CaixaBank
Bild © CaixaBank


Nachdem der Verwaltungsrat der Banco Sabadell bereits gestern einer Verlegung von Barcelona nach Alicante zugestimmt hatte, falls das katalanische Parlament in den nächsten Tagen eine einseitige Unabhängigkeitserklärung abgeben sollte, hat auch die CaixaBank nach Medienberichten für heute eine außerordentliche Vorstandssitzung einberufen, um die Verlagerung ihres Hauptsitzes außerhalb Kataloniens zu diskutieren.

Diese Ortsverlagerung würde durch eine von der Regierung vorbereitete Gesetzesänderung ermöglicht, mit dem dieses Verfahren durchgeführt werden könnte, ohne dass die Gesellschaft einen Beschluss der Hauptversammlung zur Genehmigung vorlegen muss. In diesem Sinne wird die Regierung voraussichtlich morgen ein Dekret erlassen, das es Unternehmen die Änderung ihres Sitzes erlaubt, ohne diesen Beschluss der Hauptversammlung abwarten zu müssen. Das würde die Möglichkeit des Ausstieges aus Katalonien beschleunigen.

Mit einem Wechsel des Sitzes würde die katalanische Bank garantieren, dass sie im Falle der Unabhängigkeitserklärung weiterhin unter der Schirmherrschaft der Europäischen Zentralbank (EZB) verbleibt und damit die Interessen von Kunden, Arbeitnehmern und Aktionären wahrt.

2017 10 06 aemet wetter teneriffa
Bild © AEMET


Am Freitag wird auf Teneriffa überwiegend leichte Bewölkung oder klarer Himmel erwartet. Im Norden und Nordosten muss allerdings mit wechselnder Bewölkung gerechnet werden.

Die Temperaturen sollen sich nur wenig ändern oder leicht zurückgehen. In Santa Cruz werden die Werte zwischen 21 und 28 °C liegen.
Leichter wechselnder Wind kann sich an der Küsten mit Brisen zeigen. In den zentralen Gipfeln kann der Wind aus Südwest bis West recht kräftig sein, und gelegentliche Böen bis 70 km/h sind nicht auszuschließen.

Bitte informieren Sie sich auch unter örtliches Wetter & Gezeiten.

News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv