Diese Website wird nicht mehr aktualisiert!
Wir empfehlen die Website Teneriffa-heute.info

Hier finden Sie die Nachrichten der letzten Tage, im Archiv eine Auflistung aller bisher veröffentlichten.

2017 10 08 Bomberos
Foto © Bomberos de Tenerife


Wie das Portal 1-1-2 Canarias meldet, stürzte gestern gegen 13 Uhr ein 59-jähriger Mann aus 4 bis 5 Meter Höhe aus einem Haus in Boca Cangrejo in der Gemeinde El Rosario, in dem er Arbeiten verrichtet hatte. Der Verletzte wurde von der Feuerwehr geborgen und mit mittelschweren Verletzungen durch ein Ambulanzfahrzeug ins Uni-Krankenhaus Nuestra Señora de la Candelaria gebracht. Die Polizei hat die Untersuchung aufgenommen.

 

2017 10 08 Planzenschutzmittel


Die unsachgemäße Verwendung von Pflanzenschutzmitteln und die unkontrollierte Entsorgung von Leergut können negative Folgen nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Gesundheit der Landwirte und ihrer Familien haben.

In den letzten Jahren sind viele Pflanzenschutzmittel vom Markt genommen worden und die Landwirte lagern sie noch immer auf ihren Höfen und warten auf eine sichere Entsorgung. Dabei handelt es sich sowohl um ganze Behälter mit Pestiziden, die zurückgezogen wurden oder abgelaufen sind, als auch um offene Behälter mit Produktrückständen.

Mit einer Initiative des Cabildo soll es den Landwirten ermöglicht werden, diese Art von Abfällen in bestimmten Sammelgebieten im Gebiet der Metropole sowie im Norden und Süden der Insel anonym und kostenlos zu deponieren. Die Sammelaktion wird in drei Phasen organisiert, um die verschiedenen Gebiete der Insel abzudecken.

 

Tausende von Menschen wurden von der Societat Civil Catalana unter dem Motto „Genug! Lasst uns wieder zu Verstand kommen“ mobilisiert und haben sich im Zentrum der katalanischen Hauptstadt versammelt. Die Plaza Urquinaona ist der Ausgangspunkt für die Demonstration, die entlang der Via Laietana stattfindet und auf der Avenida Marqués de Argentera gegenüber dem Französischen Bahnhof enden wird, wo ein Manifest verlesen werden soll. An dieser Demonstration nehmen auch Politiker verschiedener Parteien teil.

 

2017 10 08 Carnaval


Santa Cruz de Teneriffa hat bereits ein Plakat für den Karneval 2018.

Es handelt sich um ein Werk des Designers Nareme Melián Mahugo, der das Zepter der Königin des Karnevals als zentrales Motiv für seine Kreation gewählt hat. Das Kartell hat 24,2 Prozent der 10.452 über das Internet abgegebenen Stimmen gewonnen.

Die Arbeit wurde am Samstag auf der Plaza del Príncipe enthüllt, zeitgleich mit der fünften Ausgabe von Plenilunio, einer Begegnung mit Kultur, Sport und Freizeit, die Zehntausende von Menschen in den Straßen der Hauptstadt Teneriffas versammelte.

Der Bürgermeister der Stadt, José Manuel Bermudez, schätzte das Plakat, weil es „die Allegorie unseres nächsten Karnevals perfekt widerspiegelt und das Bild unserer Party auf der ganzen Welt sein wird“.

Rund 80 Menschen hatten sich an diesem Samstag in Santa Cruz de Tenerife versammelt, um ihre Unterstützung für die staatlichen Sicherheitskräfte zu bekunden.

Die Demonstranten waren „zur Verteidigung der Einheit Spaniens“ zur Wache der Nationalpolizei an der Avenida Tres de Mayo gekommen. Die Verteidigung des Gesetzes müsse die Hauptaufgabe des Staates in einem Rechtsstaat sein, wurde bekundet. Die Demonstration hatte sich spontan durch soziale Netzwerke entwickelt und führte Bürger verschiedener Gemeinden Teneriffas zusammen.

2017 10 08 aemet wetter teneriffa
Foto © AEMET


Der Sonntag wird überwiegend mit leichter Bewölkung beginnen, die im Laufe des Tages zunehmen soll, vor allem in den zentralen Gebieten der Insel. Hier sind örtlich auch leichte Niederschläge zu erwarten, die in den übrigen Gebieten eher unwahrscheinlich sind.

Die Temperaturen sollen sich nur wenig ändern, die Tiefsttemperaturen können aber in den zentralen Gebieten leicht zurückgehen. In Santa Cruz sollen die Werte zwischen 21 und 26 °C liegen.

Leichter wechselnder Wind soll vor allem aus Nordwest kommen und kann an den Küsten mit Brisen auftreten. In den zentralen Gipfeln wird Westwind erwartet.

Bitte informieren Sie sich bitte auch unter örtliches Wetter & Gezeiten.

Ein Sprecher des Verwaltungsrats der Suez-Gruppe, zu der das Unternehmen Aguas de Barcelona gehört, erklärte, dass das Unternehmen „aufgrund der politischen Situation in Katalonien“ vorübergehend in die spanische Hauptstadt ziehe.

Die Entscheidung sei getroffen worden, „um die Rechtssicherheit der Investoren zu bewahren“ und impliziere in keinem Fall eine Auswirkung auf die Dienstleistungen der verschiedenen Betreiber der Gruppe im gesamten katalanischen Territorium.

CaixaBank, Gas Natural, Banco Sabadell, Naturhouse, Oryzon, Eurona, Banco Mediolanum, Arquia Banca und Dogi sind nur einige der Unternehmen, die sich bereits entschieden haben, ihren Firmensitz in andere spanische Städte zu verlegen. Bei anderen katalanische Unternehmen wie Freixenet, Renta Corporación und Catalana Occidente liegt eine Entscheidung bereits auf dem Tisch.

News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv