Die dem afrikanischen Kontinent vorgelagerte Inselgruppe zeichnet sich durch ein ganzjähriges mildes Klima aus. Trotzdem kann sich die Wetterlage zwischen den Inseln, aber selbst auf den einzelnen Inseln, recht unterschiedlich gestalten.

Neben ihrer Lage im östlichen Atlantik bestimmen vor allem das Relief der Inseln, aber auch der aus dem Nordosten kommende Passatwind und die warmen Winde von der Sahara (Calima) das Wetter auf dem Archipel.

Hier zeigt Ihnen Sat24.com ein sich aktualisierendes Satellitenbild von der Bewölkung über diesem Teil des Atlantiks und über der Nordwestküste Afrikas (gelegentlich benötigt das Gif-Bild eine längere Ladezeit):

Ausgewählte Orte

Die folgenden Darstellungen vermitteln die Wetterprognose für ausgewählte Orte der Kanarischen Inseln. Sie beginnen mit dem Teide, dem höchsten Berg Spaniens, der sich auf der Insel Teneriffa befindet. Aber zunächst einmal ein Link zu WINDFINDER mit den Gezeiten an der Küste von Santa Cruz de Tenerife.

Wetterprognose für den Teide

 

Die weiteren Prognosen sind nach Inseln geordnet und beginnen im Osten des Archipels:

Insel La Graciosa

 Caleta del Cebo

Insel Lanzarote

 Arrecife  Caleta de Famara

 Playa Blanca

Insel Fuerteventura

 Puerto del Rosario  Morro Jable

 Corralejo

Insel Gran Canaria

 Las Palmas Maspalomas

 Mogán

Insel Teneriffa

 Santa Cruz  Puerto de la Cruz

 Los Gigantes  Adeje

 El Médano

  mit Wind, Wellen und Gezeiten in:

 

Insel La Gomera

 San Sebastián  Valle Gran Rey

 Vallehermoso 

Insel El Hierro

 Valverde  La Restinga 

Insel La Palma

 Santa Cruz  Las Indias

 Los Llanos de Aridane


Regen-Radar

Das Regen-Radar für die Kanarischen Inseln steht in Gran Canaria und zeigt aktuell vorhandene Regenwolken an. Die Uhrzeiten werden allerdings in Mitteleuropäischer Zeit angegeben, also in der von Madrid oder Berlin. Für die Kanaren gilt eine Stunde weniger.