Unter Meldungen & Nachrichten finden Sie vor allem aktuelle Informationen zur Insel Teneriffa und zu den anderen Inseln des kanarischen Archipels. Hier werden aber auch solche Meldungen und Nachrichten zu Spanien oder zu anderen Teilen der Welt berücksichtigt, die Bedeutung für die Kanarischen Inseln haben können. Die Aktualisierung erfolgt in der Regel täglich.

Die Wetterprognose und aktuelle Wetterinformationen sowie die Daten zum Stand von Sonne und Mond und zu den Gezeiten in Santa Cruz de Tenerife erhalten Sie unter Kanaren-Wetter & Gezeiten.

Aktuelle Kurz- oder Bildmeldungen gibt es bei Ticker aktuell.

 

 Hier die Meldungen:

2017 09 28 Ryanair
Foto © Ryanair

Ryanair hat angekündigt, während der Wintersaison weitere Fluglinien zu streichen. Eine zusätzliche Planänderung zu den bereits betroffenen 400.000 Passagieren mit gebuchten Flügen ab November. Die Maßnahme betrifft 34 Strecken in den Wintermonaten, von denen sich zwei in Spanien befinden, die Verbindung zwischen Gran Canaria und der schottischen Stadt Glasgow sowie die Verbindung zwischen Castellón und der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Ryanair hat angekündigt, dass zwischen dem 17. November 2017 und 18. März 2018 von den 400 Flugzeuge ihrer Flotte 25 nicht mehr in Betrieb gehen werden und damit 18.000 Flüge annullieren würden. Der Präsident des Unternehmens, Michael O' Leary, entschuldigte sich für diese neuen Stornierungen und betonte, dass „rund 99 Prozent der 129 Millionen Nutzer des Unternehmens nicht betroffen“ sein würden.

2017 09 28 aemet wetter teneriffa
Bild © AEMET

Am Donnerstag soll über Teneriffa ein leicht bewölkter Himmel vorherrschen, wobei sich im Inneren der Insel in den Mittagsstunden einige Wolken bilden können. Auch im Norden soll die Bewölkung zum Abend hin zunehmen.
Die Temperaturen sollen sich kaum ändern. In der Inselhauptstadt Santa Cruz werden Werte zwischen 22 und 29 °C erwartet.
Leichter Wind aus Nordost kann am Nachmittag stärker werden. Im äußersten Nordwesten und an der Südostküste kann er kräftiger sein und in Böen bisweilen 50 km/h überschreiten. An den Nord- und Westküsten wird überwiegend mit Brisen gerechnet.
Bitte informieren Sie sich auch unter Örtliches Wetter & Gezeiten.

2017 09 27 Fi2 Clausura
Foto © Cabildo de Tenerife

Die Inselregierung Teneriffas hat heute die fi2 abgeschlossen, das größte Innovations- und Technologieforum auf den Kanarischen Inseln, das im Rahmen einer Messe Unternehmen und Fachleute zusammengebracht hat, die sich mit den neuen Trends des Tourismus und dem technologischen Fortschritt der Branche beschäftigen. Die Initiative wird von der Corporación Insular über den Wissenschaftspark INtech Teneriffa unter dem Motto „Kontinuierliche Innovation im Tourismussektor“ organisiert und hat Auswirkungen auf Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität des Tourismussystems. Inselpräsident Carlos Alonso wies darauf hin, dass die fi2 das wichtigste Innovationstreffen auf den Kanarischen Inseln sei, um zu zeigen, was das Innovationssystem auf dem Archipel von Wirtschaft, Verwaltung und Universitäten leistet. In den letzten Jahren habe die Entwicklung der touristischen Produkte und der Vermittlung immer mehr neue Elemente, nicht nur die Technologie, sondern auch die Art und Weise, wie das Produkt und seine Transaktion aufgewertet werden können, hinzugewonnen.

Nach Veröffentlichungen in der Tageszeitung „Diario de Avisos“ haben Häftlinge mittels Brieftauben Drogen und mobile Geräte ins Gefängnis Tenerife II geschmuggelt. Eine Untersuchung wurde inzwischen eingeleitet.

Die Neuabschlüsse von Hypotheken zum Kauf von Wohnungen seien auf den Kanarischen Inseln im Monat Juli im Vergleich zum Vorjahr um 22,9 Prozent gestiegen und hätten damit die Anzahl von 1.040 erreicht, so die heute veröffentlichten Daten des Instituto Nacional de Estadística (INE). Die Summe der aufgrund dieser Hypotheken aufgenommenen Darlehen beliefe sich laut INE-Zahlen auf 97 Millionen Euro, 50,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Allerdings sei dies ein Rückgang im Vergleich zum Monat Juni. In Spanien insgesamt hätten sich diese Hypotheken um 32,9 Prozent erhöht. Damit  habe sich das gesamte Kapital, das im Juli für den Kauf von Häusern im ganzen Land aufgenommen wurde, 2,97 Mrd. Euro, um 38 Prozent erhöht, das sei aber 13,6 Prozent weniger als im Juni.

Am gestrigen Nachmittag gegen 18 Uhr wurden ein 50-jähriger Franzose und eine 30-jährige Engländerin mit dem Hubschrauber gerettet, nachdem sie mit einem Tandem-Gleitschirm in einem schwer zugänglichen Gebiet bei La Quinta in der Gemeinde Adeje abgestürzt waren. Nach der Rettungsaktion wurden die Verletzten mit dem Krankenwagen ins Hospiten Sur gebracht.

2017 09 27 FIMUCITE

Heute Abend stehen ab 20 Uhr im Teatro Guimerá im Rahmen des Festivals FIMUCITÉ die Soundtracks of Spain auf dem Programm. Zu hören sind u.a. von Suite Captain Thunder (Luis Ivars), Mortadelo & Filemón: The Big Adventure (Rafael Arnau & Mario Gosálvez), 800 Bullets (Roque Baños).

Der deutsche Reiseveranstalter Last Minute Express, der unter anderem ein Paket mit Ferienunterkünften, Flügen und Transfers anbietet, wird sich auf Teneriffa unter dem Dach der kanarischen Sonderzone (ZEC) ansiedeln. Dabei sollen mindestens fünf Arbeitskräfte geschaffen werden. Der Direktor der Last Minute Express auf den Kanarischen Inseln, Igno Haider, betonte auf einer Pressekonferenz, dass der Reiseveranstalter „einen neuen Sektor der touristischen Dienstleistungen“ etablieren wolle, wofür vier weitere Mitarbeiter mit Erfahrung im Tourismussektor, die sowohl Deutsch als auch Spanisch sprechen, zusätzlich zu dem bereits in Costa Adeje tätigen Mitarbeiter gesucht würden. Last Minute Express sei ein Unternehmen mit einem Umsatz von über 210 Millionen Euro und mehr als 420.000 Reisepaketen.

2017 09 27 Tourismus
Foto © webtenerife.com

Heute wird der Welt-Tourismustag begangen und auf einer Ferieninsel, wie Teneriffa, auch entsprechend gefeiert. Die Gemeinden organisieren in diesem Jahr unter dem Motto „Nachhaltiger Tourismus“ eine Vielzahl von Sport-, Kultur- und Freizeitaktivitäten sowie Workshops und Führungen.

2017 09 27 aemet wetter teneriffa

Bild © AEMET

Der Mittwoch soll sich allgemein mit wechselnder hoher Bewölkung oder klarem Himmel zeigen.
Die Temperaturen sollen sich kaum ändern, können aber im Inneren der Insel leicht ansteigen. In der Inselhauptstadt Santa Cruz werden Temperaturen zwischen 21 und 29 °C erwartet.
Leichter Wind aus Nordost kann am Nachmittag stärker werden. Im Nordwesten und an der Südostküste kann er kräftiger sein und in Böen 50 km/h überschreiten. An den Nord- und Westküsten wird überwiegend mit Brisen gerechnet.
Bitte informieren Sie sich auch unter Örtliches Wetter & Gezeiten.

Die Tierschützer der Nichtregierungsorganisation Adepac auf Teneriffa kümmern sich unter anderem um 70 der Hunde, die durch einen Polizeieinsatz gegen Hundekämpfe auf der Insel gerettet wurden. Jetzt berichten sie über eine unhaltbare Situation. Sie haben mehr als 50.000 Euro Schulden an Unterkünfte und Hundehotels und einige dieser Hunde haben große Qualen erlitten. Nachdem sie die Pflege dieser 70 Hunden übernommen hatten, haben sie bereits alle Ressourcen ausgeschöpft. Das Tierheim wurde für 100 Hunde gebaut und ist jetzt mit 400 Hunden völlig überbelegt. Die Inselregierung hat zwar versprochen, Käfige für Hunde bauen zu lassen, aber die Tierschützer können die wirtschaftliche Überlastung nicht mehr tragen.

Die Gewerkschaften haben mit den Flughafenbetreibern Aena und Enaire eine vorläufige Vereinbarung getroffen, die die mögliche Einberufung eines Streiks auf spanischen Flughäfen im Herbst verhindern könnte. Die Vorvereinbarung muss allerdings noch das interne Verfahren der Vorlage an den Verwaltungsrat und die Geschäftsführung beider Unternehmen zur Ratifizierung durchlaufen. Zu den Gewerkschaftsforderungen gehörten 600 neue Arbeitsplätze für die spanische Flugsicherungsleitung (Enaire) und für die spanischen Flughäfen und die spanische Flugsicherung (Aena), die über die Ersetzung hinausgingen. Des Weiteren ging es um die Wiederherstellung der Kaufkraft für die Beschäftigten in den letzten Jahren, die auf etwa 8 Prozent geschätzt wurde.

Eine neue Kampagne, an der die kanarische Regierung mitarbeitet, erinnert die Verbraucher an die Vorteile, die der Kauf von auf den Inseln hergestellten Produkten mit sich bringt. Die Kampagne von Asinca (Asociación Industrial Canaria), die den Konsum von Produkten der Kanarischen Inseln fördert, spricht das Herz der Inselbewohner an und zielt darauf ab, den Reichtum und das Wohlbefinden der Region durch diese kleine Geste zu fördern. „Diese Kampagne ist von Herzen geboren, aber sie ist mit dem Kopf entworfen“, erklärte Gonzalo Medina, Präsident von Asinca, und betonte, dass „die kanarische Industrie nicht wachsen kann, wenn sie nicht den Verbrauch lokaler Produkte erhöht.“

Am heutigen Dienstag erfolgt gegen 11 Uhr am Flughafen Nord die Simulation eines Flugzeugabsturzes in der Nähe des Flughafens. Die Übung wird die Mobilisierung der eigenen Notfallmittel und der externen Ressourcen anderer an einem Flugunfall beteiligter Stellen umfassen. Sie wird nach den geltenden Vorschriften alle zwei Jahre wiederholt.

Die Inselregierung Teneriffas finanziert über das Instituto de Atención Social y Sociosanitaria (IASS) mit fast 500.000 Euro pro Jahr die spezialisierte Tagespflege für etwa 250 Alzheimer-Patienten auf der Insel durch spezialisierte Inseldienste und die Förderung der Selbstständigkeit, die im Falle dieser Krankheit in 16 Gemeinden vom Verband der Angehörigen von Alzheimer-Patienten und anderen Demenzkranken betreut werden.

Der Tourismusboom auf den Kanarischen Inseln hat sich in einer stärkeren Ausbeutung der Arbeitskräfte niedergeschlagen, unterstützt durch niedrigere Löhne, unsichere Arbeitsplätze und vermehrtes Outsourcing, um die Anwendung von Provinzvereinbarungen zu vermeiden, so die Gewerkschaften CCOO und UGT. Anlässlich des bevorstehenden Welttourismustages fordern sie in einem gemeinsamen Kommuniqué unter anderem eine Arbeit mit Rechten und Professionalität, Kollektivverträge, die Wiedererlangung der Kaufkraft der Löhne, die Abschaffung der Arbeitsreformen, die Anerkennung von Berufskrankheiten und die uneingeschränkte Einhaltung der sektoralen Hotelvereinbarungen der Gewerkschaften auf den Kanarischen Inseln.

Nachdem am Morgen gegen 7 Uhr ein Pkw-Fahrer eine rote Ampel überfahren hatte und von der Polizei dabei beobachtet worden war, setzte eine filmreife Verfolgungsjagd ein, die mit bis zu 80 Stundenkilometern durch Puerto de la Cruz führte. Dabei ging es auch durch Fußgängerzonen und über den zentralen Plaza del Charco. Im Fluchtauto saßen neben dem Fahrer vier weitere männliche Personen. Der schließlich festgenommene alkoholisierte und bereits vorbestrafte Flüchtige muss sich jetzt wegen fahrlässigen Fahrens verantworten.

2017 09 26 Feuer
Foto ©  Bomberos de Tenerife

Am gestrigen Morgen gegen 3 Uhr wurde ein Brand mit beträchtlichem Rauch in einer Garage eines Einkaufszentrums in Playa de las Américas gemeldet. Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Der Kfz-Brand wurde gelöscht und die einzelnen Keller wurden nach möglichen Personen durchsucht. Es wurden keine Verletzten gefunden.

2017 09 26 aemet wetter teneriffa

Bild © AEMET

Die Bewölkung in den frühen Morgenstunden soll am Dienstag im Laufe des Tages allgemein abnehmen. Allerdings wird auch eine Wolkenbildung in den Gipfeln erwartet, die in den Mittagsstunden örtlich zu Schauern führen kann.
Die Temperaturen sollen sich nur wenig ändern. In der Hauptstadt Santa Cruz werden 22 bis 30 °C erwartet.
Allgemein soll es leichten Nordostwind geben, der an den Nordwest- und Südostküsten teils kräftiger sein kann. Brisen sind an den Küsten möglich.
Bitte informieren Sie sich auch unter Örtliches Wetter & Gezeiten.