Unter Teneriffa-Meldungen & Nachrichten finden Sie vor allem aktuelle Informationen zur Insel Teneriffa und zu den anderen Inseln des kanarischen Archipels. Hier werden aber auch solche Meldungen und Nachrichten zu Spanien oder zu anderen Teilen der Welt berücksichtigt, die Bedeutung für die Kanarischen Inseln haben können. Die Aktualisierung erfolgt in der Regel täglich.

Die Wetterprognose und aktuelle Wetterinformationen sowie die Daten zum Stand von Sonne und Mond und zu den Gezeiten in Santa Cruz de Tenerife erhalten Sie unter Kanaren-Wetter & Gezeiten.

Aktuelle Kurz- oder Bildmeldungen gibt es bei Teneriffa-Ticker aktuell.

 

 Hier die News:

Die Guardia Civil von Puerto-Rico Mogán nahm zwischen dem 18. und 23. Oktober vier Personen marokkanischer Herkunft als mutmaßliche Sexualstraftäter fest. Weitere Verhaftungen sind nicht ausgeschlossen. Die Verdächtigen M.E, A.A, I.Y und B.A. im Alter zwischen 26 und 32 Jahren werden beschuldigt, eine Urlauberin am 26. Dezember letzten Jahres mehrfach missbraucht zu haben.
Das Opfer gab an, in dieser Nacht betrunken gewesen zu sein. Sie wurde von einem Mann im Auto auf einen Platz hinter den Lokalen eines Einkaufszentrums gebracht. Dort habe er sie vergewaltigt. Als ein zweiter Mann sie von hinten festhielt und vergewaltigen wollte, habe sie sich gewehrt und habe fliehen können. So ihre Aussage. Die Polizei beschlagnahmte das Material einer Videoüberwachungskamera und fand heraus, dass das Martyrium der Frau noch größer war, als vermutet. Nach der ersten Vergewaltigung sei sie aufgrund des Alkoholkonsums bewusstlos geworden. Drei weitere Männer haben sich dann an ihr vergangen. Rund eine Stunde lang ließen sie sie auf dem Boden liegen. Dann kam der fünfte, der die Frau ebenfalls vergewaltigen wollte. Doch in diesem Moment wachte sie auf, wehrte sich und konnte fliehen. Die Ermittlungen dauerten auch deshalb so lange, weil einige der Verdächtigen sich illegal im Land aufhalten und weder Identität, noch Wohnort bekannt war. Die Männer wurden dem Gericht in San Bartolomé de Tirajana vorgeführt. Bis zur Verhandlung sind sie mit strengen Auflagen auf freiem Fuß.

2017 10 30 zwei PaterasFoto © kanarische Luftwaffe

Am Sonntagmorgen erhielt die kanarische Luftwaffe vom Stützpunkt Gando auf Gran Canaria einen Hinweis auf zwei Flüchtlingsboote, die mit je 25 Personen an Bord vermutlich auf dem Weg nach Gran Canaria waren. Gegen 8.45 Uhr stieg die D4 des Geschwaders 802 auf und suchte nach den Menschen. Beide Boote wurden rund 130 Seemeilen südwestlich von Gran Canaria lokalisiert. In der Nähe befand sich ein marokkanisches Patrouillenboot, das die Flüchtlinge an Bord nahm. Die kanarische Luftwaffe überwachte die Rettungsaktion aus der Luft, um die Sicherheit der Menschen zu gewähren.

Das Ayuntamiento von La Laguna war gezwungen, im Stadtteil El Cardonal etwa dreißig Wohnblöcke abzustützen. Insgesamt wurden 40 Sanitärräume und 12 Räumlichkeiten von 32 Blöcken in dieser Urbanisation gestützt. Die Gemeinde La Laguna hat nach eigener Auskunft versucht, in den betroffenen Blöcken vorsorglich Zwangsräumung zu vermeiden. Der Bürgermeister, José Alberto Díaz, hat die Anwohner selbst in einer Versammlung informiert und ihnen versichert, dass die Priorität in der Durchführung von Inspektionen und Abstützungen liege, und sie gebeten, dass die Techniker Zeit haben, um zu prüfen, wie der folgende Aktionsplan umgesetzt werden könne. Das Problem wurde im Mai dieses Jahres entdeckt und führte zur Untersuchung von 164 Blöcken dieses Stadtteils.

2017 10 29 TLP Weekend Güimar
Foto © Cabildo de Tenerife

Gestern besuchte der Inselpräsident Carlos Alonso mit weiteren Repräsentanten die Veranstaltung TLP Weekend Güímar im Pabellón de Tasagaya, in dem verschiedene Aktivitäten zur Förderung der Innovation und zum Erlernen technologischer Fertigkeiten durchgeführt werden. Die Aktion ist kostenlos und findet unter dem Motto der Halloween-Party bis zum heutigen Sonntag statt.

Auch wenn im nördlichen Teil unserer Erde der Herbst begonnen hat, freut man sich im Süden auf den Frühling. Und so geht es auch den Pinguinen im Loro Parque. Sehen Sie sich das Video an:

2017 10 29 BarcelonaFoto © Twitter Mariano Rajoy Brey

Auf dem Paseo de Gracia in Barcelona versammelten sich heute Tausende von Menschen unter dem Motto: Todos somos Cataluña – Wir sind alle Katalonien. Sie demonstrierten gegen die Unabhängigkeitserklärung des katalonischen Parlaments und für die Einheit Spaniens. Im Demonstrationszug waren sowohl katalonische als auch spanische und europäische Fahnen zu sehen. Auch hochrangige Persönlichkeiten hatten sich der Willensbekundung angeschlossen, so die aus Barcelona stammende spanische Gesundheitsministerin Dolors Montserrat, der Präsident der Partido Popular von Katalonien, Xavier García Albiol, sowie der Vorsitzende der Partei Cuidadanos, der auch dem katalanischen Parlament angehörte.

Ein Team von Marinetauchern hat eine Artilleriegranate deaktiviert, die sich etwa hundert Meter vor der Küste von El Médano in der Gemeinde Granadilla de Abona befand und von einem lokalen Sporttaucher in der Nähe des gleichnamigen Strandes gefunden wurde. Dieser hatte die Guardia Civil alarmiert, die sich wiederum zuständigkeitshalber an die Marine gewandt hat. Die schickte aus Las Palmas ein Team von Spezialisten für die Deaktivierung von Explosivstoffen (GEDE). Die Granate konnte unter Wasser neutralisiert werden, sodass eine Sprengung vermieden werden konnte, die Auswirkungen auf die Umwelt und die Meeresfauna gehabt hätte.
In diesem Jahr ist dies bereits der vierte Einsatz der GEDE an der kanarischen Küste.

2017 10 28 Parque Rural de Anaga
Foto © Cabildo de Tenerife

Laut Entscheidung bei der letzten Ratssitzung wird das Cabildo de Teneriffa 1,8 Millionen Euro in die Verbesserung der Infrastruktur der ländlichen Parks von Anaga und Teno investieren. Die Arbeiten sollen die Vorbereitung verschiedener Straßen und Wege sowie die Sanierung von Ballungszentren umfassen. Fast 1,5 Millionen Euro sind für den ländlichen Park von Anaga vorgesehen und 308.000 Euro sollen in den ländlichen Park von Teno gehen.

2017 10 28 Bar Berlin

Oktoberfest Ende Oktober und dann noch in einer Berliner Bar auf Teneriffa – das hört sich spannend an. Und das wird es sicherlich auch, denn dieses Bierfest ist in der Bar Berlin schon Tradition.
Also auf zum Oktoberfest in die Bar Berlin in Playa de las Américas: am Samstag ab 19.30 Uhr Tanz mit DJ Andy und am Sonntag ab 12 Uhr Livemusik mit Bernd.

2017 10 10 Carles Puigdemont 2016
Foto © Wikimedia

Der bisherige katalanische Regionalpräsident, Carles Puigdemont, ignoriert seine durch den spanischen Ministerpräsidenten gestern erklärte Entlassung und hat heute die Katalanen um Geduld, Ausdauer und Durchhaltevermögen gebeten, um die bisher erreichten Errungenschaften zu verteidigen und eine demokratische Opposition gegen die Anwendung des Artikels 155 der spanischen Verfassung aufrechtzuerhalten. In einer „institutionellen Erklärung“, die von TV3 aus dem Sitz der Regierungsdelegation in Girona ausgestrahlt wurde, stellte Puigdemont klar, dass er der Forderung des Artikels 155 nicht nachkommen werde: „Unser Wille ist es, weiterhin an der Erfüllung demokratischer Mandate zu arbeiten und gleichzeitig ein Höchstmaß an Stabilität und Ruhe zu suchen, indem wir die logischen Schwierigkeiten verstehen, die ein solches Stadium mit sich bringt, das unser Land noch nie erlebt hat.“

2017 10 28 Veronicas bomberos
Foto © Bomberos de Tenerife

Nach Information des kanarischen Rettungsdienstes und der Feuerwehr von Teneriffa kam es bereits am Donnerstagabend gegen 22 Uhr zu einem Brand in den Kellerräumen des C.C. Las Verónicas in Playa de las Américas, Calle Francisco Andrade Fumero (Gemeinde Arona). Im Einsatz waren vier Löschzüge der Feuerwehr. Dabei wurde eine Frau mit Herz-Atem-Stillstand gefunden. Sofort eingesetzte Wiederbelebungsmaßnahmen blieben erfolglos. Der Brand wurde gelöscht und die Räume wurden entlüftet. Die Nationalpolizei übernahm die Ermittlungen.

2017 10 28 Zeitumstellung freeimages
Foto © freeimages.com

In der Nacht zum Sonntag wird die Uhr um 2 Uhr morgens (in Deutschland und auf der spanischen Halbinsel um 3 Uhr) um eine Stunde zurückgedreht. Die Winterzeit beginnt. Das bedeutet, morgens ist es wieder heller, wenn es zur Arbeit geht. Dafür wird es abends aber auch eine Stunde früher dunkel.
Wer am Wochenende so richtig feiern möchte, bekommt in der Nacht zum Sonntag eine Stunde geschenkt. Übrigens: Funkuhren, Handys und Computer müssen nicht manuell gestellt werden, sie schalten automatisch auf die neue Zeit um. Alle anderen Uhren müssen um eine Stunde zurückgedreht werden.

2017 10 28 campaña pardelas
Die meisten Sturmtaucher verlieren in den touristischen Gebieten Arona, Adeje, Guía de Isora und Santiago del Teide die Orientierung und stürzen ab.
Foto © Ayuntamiento Arona

Eine besondere Rücksicht auf die Natur nehmen die touristischen Zentren Teneriffas in den letzten Oktobertagen. Die Beleuchtung von Hotels, Geschäften, öffentlichen Plätzen und Sportstadien wird ab 22 Uhr reduziert. Der Grund: Die Sturmtaucher, die nur zum Brüten an Land kommen, verlassen das Nest. Durch die helle Beleuchtung der touristischen Zentren verlieren sie oft die Orientierung und stürzen ab. Freiwillige Helfer suchen nach den Jungtieren, bevor sie vor Hunger sterben oder Katzen und Hunden zum Opfer fallen.
Am Samstagabend um 22 Uhr werden an der Surfschule von Las Américas solche abgestürzten und gestärkten Tiere freigelassen. Wer einen jungen Sturmtaucher findet, sollte dies dem Notruf 112 melden. Die Pardela, wie der Sturmtaucher auf Spanisch heißt, steht in Spanien auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten. Im letzten Jahr konnten 621 Tiere gerettet werden. Die meisten davon wurden in Arona gefunden.

2017 10 28 Schule für Gambia

Am Samstagabend findet im Auditorio Infanta Leonor in Los Cristianos eine Benefizveranstaltung der gemeinnützigen Organisation Solidarios Canarios statt. Es treten die Sopranistin Candelaria González, das Stadtorchester von Arona und die Folkloregruppe Pulso y Púa auf.
Der Erlös des Abends kommt dem Bau einer Schule und eines Gesundheitszentrums in Gambia zugute. Im Rahmen des Projektes wurde bereits ein 2.500 Quadratmeter großes Grundstück in Jalokoto, rund 80 Kilometer von der Hauptstadt Banjul entfernt, erworben. Dort soll eine Schule für 105 Kinder entstehen. Im Januar soll Baubeginn sein und im September 2018 soll die Schule bereits in Betrieb genommen werden.
Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro.

2017 10 27 mercado de la papa

Am letzten Samstag des Monats ist es wieder so weit: Der Markt der alten Kartoffelsorten in Icod el Alto lädt zum Einkauf ein. Er findet von 10 bis 14 Uhr im Landhotel Casablanca statt. Neben den alten Kartoffelsorten werden Honig, Wein, hausgebrautes Bier, Käse und Tapas angeboten. Dazu gibt es jede Menge gute musikalische Unterhaltung.

2017 10 27 Heroin La Palma 25 10 2017
Foto © Guardia Civil

Polizisten der Guardia Civil aus Santa Cruz de La Palma haben einen 26-jährigen Mann aus Breña Alta festgenommen. Der Mann fiel den Polizisten in der Ankunftshalle des Flughafens wegen seiner großen Nervosität auf. Sie nahmen ihn zu einer gezielten Überprüfung mit. Dabei fanden sie 74,1 Gramm Heroin, das in zwei Päckchen aufgeteilt an seinen Körper geklebt war. Der Mann wurde als mutmaßlicher Dealer festgenommen. Heroin und Bargeld wurden beschlagnahmt.

Nach Angaben des kanarischen Rettungsdienstes wurde gestern Abend gegen 22 Uhr in der Calle Francisco Andrade Fumero in Las Verónicas (Gemeinde Arona) ein Kellerbrand gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde am Ort eine leblose Frau gefunden. Trotz intensiver Wiederbelebungsmaßnahmen konnte nur ihr Tod festgestellt werden. Die Untersuchungen zur Brandursache und zum Tod der Frau wurden eingeleitet.

2017 10 27 Abaco

Diesen Sonntagabend tritt im Rahmen der sonntäglichen Konzertabende in der Piano-Lounge des Restaurants Abaco in Puerto de la Cruz das Jazz Tango Trío auf. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr und kostet 10 Euro.

2017 10 27 Pottwal abgeschleppt
Foto © Salvamiento Maritimo

Am Mittwoch wurde rund zwei Seemeilen östlich von Gando vor Gran Canaria ein toter Pottwal im Wasser treibend entdeckt. Das Seenotrettungsboot „Salvamar Nunki“ hat das Tier in den Hafen von Taliarte bei Telde geschleppt. Dort wurde das acht Meter lange Exemplar Mitarbeitern der Inselregierung übergeben. Eine Obduktion soll die Todesursache klären.

2017 10 27 Teresitas
Foto © Cabildo de Tenerife

Gestern fand eine gemeinsame Sitzung der Inselregierung Teneriffas und der Stadtverwaltung von Santa Cruz statt. Es wurde die Situation von La Teresitas erörtert, um Lösungen für die Arbeiten an der Küste zu finden und dieses wichtige Projekt für die Hauptstadt Teneriffas zu beschleunigen. Das war notwendig geworden, weil der Sonderplan für den Strandumbau durch die Aussetzung des Generalplanes gefährdet sein könnte. Neben der Übernahme einiger öffentlicher Aufgaben durch das Cabildo als Inselprojekt wurde auch die Schaffung eines gemischten Ausschusses angesprochen, der die Bürger mit einbeziehen soll.

2017 10 27 Helping Hands

Die gemeinnützige Organisation Helping Hands in Tenerife veranstaltet am morgigen Samstag ab 13 Uhr eine Halloween Party in der Palms Sports Bar in Adeje. Diese Veranstaltung verspricht, ein lustiger Nachmittag für die ganze Familie zu werden. Zeit, sich mit dem besten Halloween-Kostüm zu verkleiden. Lässt Spaß haben und gleichzeitig Geld auftreiben. Es werden auch viele fabelhafte Tombola Preise versprochen. Also: Auf zur Halloween Party in die Palms Sport Bar …

2017 10 27 Autopista
Foto © Gobierno de Canarias (Archiv)

Diesen Sonntag beginnt die zweite Phase der Asphaltierung der südlichen Autobahn TF-1. Die Arbeiten sollen fünf Monate dauern und auf der 38 Kilometer langen Strecke zwischen Guímar und dem Süd-Flughafen Reina Sofía durchgeführt werden. Sie werden nachts von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens von Donnerstag bis Sonntag ausgeführt, außer am Vorabend von Feiertagen. Da die Arbeiten in mehreren Phasen erledigt werden müssen, wird in einigen Fällen die alte abgetragene Schicht auf der Strecke belassen, so dass die Geschwindigkeit auf 80 Stundenkilometer reduziert wird und die Fahrer daher aufgefordert werden, bei der Fahrt äußerst vorsichtig zu sein und auf Signale zu achten.

Nach Informationen des kanarischen Rettungsdienstes wurde heute Nachmittag gegen 15.30 Uhr eine etwa 60-jährige Frau an der Playa Dorada (Gemeinde Yaiza) aus dem Wasser gezogen. Obwohl die Rettungsschwimmer vor Ort bereits einen Herzstillstand feststellten, führten sie nach Anweisung eines Notarztes, der sich im Operationszentrum befand, Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Nach Ankunft des Rettungsdienstes setzten die Mitarbeiter diese Versuche fort, konnten dann aber nur noch den Tod bestätigen.

Der Präsident der spanischen Regierung, Mariano Rajoy, hat das katalanische Parlament heute aufgelöst und für den 21. Dezember autonome Wahlen einberufen.
Auf der Pressekonferenz im Anschluss an die Tagung des Ministerrats, der die Maßnahmen in Katalonien gemäß Artikel 155 der spanischen Verfassung gebilligt hat, begründete Rajoy diese Entscheidung damit, dass er es für dringend notwendig hielte, den katalanischen Bürgern eine Stimme zu geben, um über ihre Zukunft zu entscheiden.
Die spanische Regierung hat die Entlassung des Regionalpräsidenten, Carles Puigdemont, des Vizepräsidenten der katalanischen Regierung, Oriol Junqueras, und aller Minister der katalanischen Regierung in Anwendung der Maßnahmen des Artikels 155 der spanischen Verfassung angeordnet. Zugleich wurde die Schließung der katalanischen Auslandsvertretungen, mit Ausnahme der in Brüssel, festgelegt.

Laut Medienberichten soll die schlechte Verwendung von Gülle als Dünger zur derzeitigen Fliegeplage in der Gemeinde Arafo im Osten Teneriffas geführt haben. Das Ayuntamiento habe inzwischen Maßnahmen ergriffen, um ein Problem zu lösen, das den Einwohnern der Stadt und ihres Küstengebietes Unannehmlichkeiten bereitet.Jahren am meisten Vertrauen haben, sind die Polizei, die Streitkräfte, die Nichtregierungsorganisationen (NGO) und die Europäische Union.

2017 10 26 Kanaren Seenot
Die Luftwaffe übernahm die Ortung des Bootes in Seenot.
Foto © ejercito

Am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr meldete der Sprecher der Seenotrettung einen Funkspruch vom israelischen Segelboot „Ocean Eagle“, das rund 250 Seemeilen südwestlich von Teneriffa in Seenot geraten war. Durch ein Leck im Boot trat Wasser ein und es drohte unterzugehen.
Aufgrund der großen Distanz war es sehr schwierig mit der Besatzung Kontakt aufzunehmen. Das kanarische Koordinationszentrum konnte allerdings andere Schiffe erreichen, die sich in der Nähe des Seglers aufhielten. Ein Flugzeug der Luftwaffe Rescue 22 wurde ausgesandt, um das Boot zu orten. Gleichzeitig wurde der Hubschrauber Helimer 207 aktiviert. Nach einem Tankstopp auf El Hierro gelang es der Rettungsmannschaft, die drei Crewmitglieder aus Israel, der Ukraine und Russland vor dem Untergang zu retten und nach El Hierro auszufliegen.

2017 10 26 Siam Park Gran Canaria
Das Wasser muss so geleitet und kanalisiert werden, dass es den künftigen Siam Park II vor Überschwemmungen schützt.
Bild © Loro Parque

Mitte Oktober haben die Kanalisierungsarbeiten für den Barranco El Veril, dem künftigen Standort des Siam Park II, begonnen. Derzeit wird von einer circa 15-wöchigen Bauzeit ausgegangen.
Der Siam Park II soll einer der besten Wasserparks der Welt werden. Der Siam Park auf Teneriffa wird von den Nutzern des Portals TripAdvisor regelmäßig zum besten Park der Welt erklärt.

2017 10 26 animales finca fuerteventura
Die Tiere fristeten ein erbärmliches Leben unter schlimmsten Umständen.
Foto © Guardia Civil

Aufgrund des Hinweises eines Mitbürgers überprüfte die Umwelt- und Tierschutzeinheit der Guardia Civil, Seprona, eine Finca in Casillas del Ángel bei Puerto del Rosario. Vor Ort konnten die Polizisten feststellen, dass die sanitärhygienischen Bedingungen tatsächlich so schlimm waren, wie angekündigt.
Die Hundezwinger waren kotverschmutzt, zahlreiche Tiere auf der Finca hatten offene Wunden, die dringend behandelt werden mussten. Deshalb wurde umgehend der Amtstierarzt verständigt. Die 23 Hunde wurden im Tierheim von Puerto del Rosario untergebracht. Der Oasis Park nahm fünf Pferde und einen Esel auf.

2017 10 26 Animationstag
Foto © Cabildo de Tenerife

Teneriffa veranstaltet den ersten Animationstag auf den Kanarischen Inseln mit kostenlosen Aktivitäten für die ganze Familie. TEA Teneriffa Espacio de las Artes wird am kommenden Samstag verschiedene Vorträge und Filmvorführungen für alle Zuschauer von 10 bis 18 Uhr zeigen. Organisiert von der Asociación Canaria de Animación, Videojuegos y Efectos Visuales (SAVE) zusammen mit dem Cabildo, über Turismo de Tenerife und seine Filmkommission sowie TEA und das Ayuntamiento von Santa Cruz zielt dieser Tag darauf ab, der Öffentlichkeit eine Ausstellung von animierten Produktionen, alten und aktuellen, für die ganze Familie zu zeigen, wie Schnee und die magischen Bäume oder den französischen Film El techo del mundo. Seine Uraufführung wird exklusive auf den Kanaren erfolgen.
Das Cabildo de Tenerife investiert seit Jahren in den audiovisuellen Sektor und die Animationsbranche, weil diese in der Lage ist, qualifizierte Arbeitsplätze auf der Insel zu schaffen, eine Branche, die Teil der Teneriffa-Strategie für 2030 ist. So wird es zwei professionelle Vorträge über Animation geben, einen über 2D-Animation, Neue Formate in der Welt der Animation von der Escuela Barreira, und einen weiteren über den Arbeitsprozess in einem 3D-Animationsfilm von 3D-Doubles.

2017 10 26 Zauberfloete
Foto © Auditorio de Tenerife

Die Zauberflöte ist ein Singspiel in zwei Akten mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und einem Libretto von Emanuel Schikaneder. Es wurde am 30. September 1791 in Wien unter der Leitung von Mozart selbst zwei Monate vor seinem Tod uraufgeführt.
Auditorio de Tenerife, Sala Sinfónica, am kommenden Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr, Eintritt 10 Euro (Abo 9 Euro).