Erdbeben

Am Samstagabend wurde im Süden Teneriffas ein Erdbeben zwischen den Orten Vilaflor und Adeje registriert …

Nach einer Tweet von INVOLCAN (Insitituto Volcanológico de Canarias) hat das Seismische Netzwerk der Kanarischen Inseln am gestrigen Abend um 20.35 Uhr kanarischer Zeit ein Erdbeben der Stärke 1,6 in einer Tiefe von sechs Kilometern registriert.

Das IGN (Instituto Geográfico Nacional) gibt auf seiner Internetseite eine Stärke von 2,1 und eine Tiefe von sieben Kilometern an.

INVOLCAN informiert weiter, dass dieses Erdbeben nicht wesentlich von den seismischen Aktivitäten entfernt sei, die in den letzten drei Jahren auf der Insel Teneriffa beobachtet worden seien. Es sei sehr wahrscheinlich mit einem Druckaufbau des vulkanischen-hydrothermalen Systems verbunden. Dies hänge wahrscheinlich mit der Einspritzung von magmatischen Gasen in das System zusammen.

Das Fehlen signifikanter Landverformungen auf der Insel Teneriffa mache die direkte Auswirkung eines oberflächlichen magmatischen Systems unwahrscheinlich.

Bereits bei dem Erdbebenschwarm am 14. Juni in der Nähe des Teide wurde das Auftreten von Erdbeben, die kurzfristig Schäden verursachen können, ausgeschlossen.

Lesen Sie bitte auch den Artikel: Erdbebenschwarm am Teide bei Guía de Isora.





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv