Tagesmeldungen vom 07.01.2021

Kanaren-Wetter am Donnerstag | Straßen auf La Palma wegen Erdrutschen weiter gesperrt | Weitere Straßensperrungen auf Gran Canaria | Kanarische Covid-19-Statistik | Küstenwarnung für Freitag, 8. Januar 2021 | Aktuelle Covid-Maßnahmen und Alarmstufen …

 23 h | Kanarische Inseln

Aktuelle Covid-19-Maßnahmen und Alarmstufen

2021 01 07 Kanarische Covid Ampel

 19 h | Kanarische Inseln

Küstenwarnung für Freitag, 8. Januar 2021

2021 01 07 Kuestenalarm Kanaren

 15 h | Kanarische Inseln

2021 01 07 Covid 19 Kanaren

2021 01 07 Covid 19 Kanaren Inseln

Die Inzidenz der Kanarischen Inseln ist mit 67,9 Fällen auf 100.000 Einwohner in einer Woche angegeben, mit 131,8 in 14 Tagen. Die höchsten wöchentlichen Inzidenzen liegen mit 173,2 auf El Hierro, 109 auf Lanzarote und 74,1 auf Teneriffa. Die anderen Inseln liegen unterhalb des kanarischen Durchschnitts, das sind mit 60,4 Gran Canaria, 50,5 Fuerteventura, 27,9 La Gomera und 20,6 La Palma.

 12 h | Gran Canaria

2021 01 07 Erdrutsch Gran Canaria

Während die GC-607 nach den Reinigungsarbeiten nach einem Erdrutsch wieder freigegeben werden konnte, musste die GC-605 an mehreren Stellen gesperrt werden. Auch hier wird auf höchste Vorsicht im Straßenverkehr hingewiesen. | Bild-Quelle: Twitter @GarreterasGC

 11 h | La Palma

2021 01 07 Erdrutsch La Palma

Die Straßen von Roque de Los Muchachos und Los Brecitos sind laut einer heutigen Information der Inselregierung auch weiterhin gesperrt. Angesichts der anhaltenden Erdrutsche an den kritischsten Punkten des Straßennetzes der Insel werde ein Sonderbetrieb aufrechterhalten. Die Bevölkerung wird zu äußerster Vorsicht im Straßenverkehr aufgerufen. Fahrten, die nicht unbedingt notwendig sind, sollten vermieden werden. Es sollten möglichst öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden, statt private. | Bild-Quelle: Twitter @CabLaPalma

 Kanaren-Wetter am Donnerstag

2021 01 06 Kanaren Donnerstag

Warnstufen gelb und orange am Donnerstag | Quelle: Aemet

Am Donnerstag wird das Sturmtief über den Kanarischen Inseln noch etwas zulegen. Wetterwarnungen der Stufe Orange wird es wegen starken Windes auf Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro und Teneriffa geben. Für Lanzarote und Fuerteventura ist nur Stufe Gelb angesagt. Auf den westlichen Inseln gibt es neben der Regenwarnung der Stufe Gelb auch Gewitterwarnung, auf Gran Canaria nur Regenwarnung. Zu dem kommt Küstenwarnung der Stufe Gelb für alle Inseln hinzu.
Es gilt eine Warnung vor Böen im Südwesten, die in exponierten Lagen 80 km/h und in Gipfellagen 110 Km/h überschreiten können. In den hohen Lagen von La Palma und Teneriffa werden sie zu Orkanböen. Anhaltende, lokal starke Regenfälle werden an den Südwesthängen der gebirgigen Inseln erwartet.
Der Himmel wird sich bewölkt bis bedeckt mit Niederschlägen zeigen, die an den südlich und westlich gelegenen Hängen der gebirgigen Inseln anhaltend und punktuell in Form von kräftigen Schauern und begleitet von Gewittern auftreten werden. Auf Lanzarote und Fuerteventura soll es Schauer geben, die von gelegentlichen Gewittern begleitet werden können. Die Temperaturen werden sich kaum ändern.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv