Der Gesuchte Peter Wilson

Einen Tag nach seiner Ankunft im März auf Teneriffa ist der 33-jährige Ire, der seinen Urlaub auf der Insel verbringen wollte, verschwunden …

Am 23. März 2019 wurde er letztmals in Costa Adeje und Playa de Las Américas gesehen. Nachdem die Familie nichts mehr von ihm hörte und auch der Zeitpunkt der geplanten Rückkehr schon überschritten war, nahm die Polizei Ermittlungen auf, die bis heute ohne Ergebnis blieben.

Nach Medienberichten wurden in seinem Hotelzimmer sowohl seine Sachen als auch sein Pass gefunden. Weitere Hinweise auf seinen Verbleib gab es demnach bisher nicht.

Inzwischen haben die Eltern des vermissten Touristen, die schon mehrmals auf der Insel weilten, mehr als 20 Personen, darunter Familienmitglieder und Freiwillige im Süden Teneriffas, mobilisiert. Die Suche hat sich auf den oberen Teil von Adeje und Arona konzentriert. Fünf Monate sind vergangen und die Sorge der Familienmitglieder wächst. In Irland hat der Vermisste zwei Töchter im Alter von 6 und 3 Jahren.

Obwohl die Sicherheitsorgane die Untersuchung weiter offen halten, bitten sie um die Mitarbeit der Bevölkerung. Wer irgendwelche Hinweise auf den Verbleib des 33-Jährigen seit dem 23. März geben kann, sollte sich bei der Polizei melden. Dabei können alle bekannten Notrufnummern genutzt werden.

Peter Wilson ist 1,72 Meter groß, hat kastanienbraunes Haar und Tattoos auf den Armen und auf einer Hand.



Letzte Meldungen: