News Kanarische Inseln

Der Oberste Gerichtshof der Kanarischen Inseln hat den Richter des Landgerichts von Las Palmas, Salvador Alba, wegen Rechtsbeugung, Bestechung und Dokumentenfälschung zu sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt …

Darüber hinaus hat er eine Entschädigung von 60.000 Euro zu zahlen und darf 18 Jahre lang kein Amt ausüben.

Laut Medienberichten wurde Alba aber von den Vorwürfen der verbotenen Verhandlungen mit Beamten und der Offenlegung von Geheimnissen freigesprochen.

Der Prozess galt auf dem Archipel als einer der wichtigsten der letzten Jahre. Alba hatte versucht, die Richterin Victoria Rosell beruflich in Bezug auf einen Fall zu diskreditieren, der gegen den kanarischen Geschäftsmann Miguel Angel Ramirez geführt wurde, der auch der Präsident der UD Las Palmas ist.

Im Jahr 2016 musste Rosell bei den Wahlen von der Liste von Podemos der Kanarischen Inseln aufgrund parteiinterner Festlegungen zurücktreten, weil gegen sie ermittelt wurde. Ihr politischer Gegner, der ehemalige Industrieminister José Manuel Soria, hatte sie im Zusammenhang mit diesem Fall der Rechtsbeugung und Bestechung beschuldigt.

Der Fall gegen Rosell wurde im Dezember 2016 ohne Verurteilung eingestellt. Aufgrund der Tatsache, dass José Manuel Soria Details über den Fall wusste, mit dem er nicht in Verbindung stand, wurde aber ein Verfahren gegen Richter Salvador Alba eingeleitet, das jetzt mit seiner Verurteilung endete.



Letzte Meldungen: