Besuchergruppe vor einem Windrad

Erneuerbare Energien stellen einen Schwerpunkt der Tätigkeiten des Instituto Tecnológico y de Energías Renovables de Tenerife (ITER) dar. Die Besucher können sich davon auch ein eigenes Bild machen …

So machte das auch eine Gruppe älterer Bürger aus Ofra, einem Stadtgebiet der Inselhauptstadt Santa Cruz. Nach einem Bericht des Diario de Tenerife besuchte sie im Rahmen des Ansina-Programms das Gelände dieses Forschungszentrums für erneuerbare Energien, Ingenieurwesen, Telekommunikation und Umwelt an der Küste der Gemeinde Granadilla de Abona.

Das ITER verfügt über ein Besucherzentrum und einen Weg der Erneuerbaren Energien. Hier sind verschiedene Einrichtungen zu sehen, die dem Besucher die Welt der erneuerbaren Energien näherbringen.

Auch die Gäste aus Santa Cruz beschritten diesen Weg und konnten sich die verschiedenen Themenbereiche ansehen. Dazu gehört auch ein kleines Dorf mit 24 bioklimatischen Häusern, die verschiedene Wohnmodelle darstellen und von internationalen Architekten entworfen wurden.

Übrigens ist auch das Besucherzentrum ein bioklimatisches Haus und wurde vom Gewinner des damaligen Wettbewerbs für die 25 bioklimatischen Häuser, César Ruíz-Larrea, entworfen.

Nicht zu übersehen sind aber auch die Windkrafträder, die nicht nur zu Testzwecken aufgestellt sind, sondern auch die Insel mit Strom aus Windenergie versorgen.

Das Ansina-Programm, mit dem dieser Besuch ermöglicht wurde, besteht seit mehr als 30 Jahren und basiert auf vier Grundpfeilern: einem gesunden Lebensstil, sozialem Bewusstsein, sozialer Beteiligung sowie Lernen und Freizeit. Unter diesen Aspekten können ältere Menschen auf der Insel ihr körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden behalten oder auch verbessern. In den mehr als 200 Seniorenzentren, in denen Ansina umgesetzt wird, werden kontinuierlich Aktivitäten und Workshops durchgeführt. Das Programm wurde kürzlich mit der Goldmedaille der Kanarischen Inseln 2019 ausgezeichnet.

Aber auch außerhalb solcher Programme kann man der Welt der erneuerbaren Energie im ITER näherkommen. Dafür werden kostenlose Führungen sowohl für organisierte Gruppen als auch für Einzelpersonen angeboten. Sie dauern knapp zwei Stunden und können über die Website des ITER in spanischer oder englischer Sprache reserviert werden.





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv