Feuer am Teide

Seit dem gestrigen Nachmittag wird im Teide-Nationalpark ein Brand bei La Fortaleza (Gemeinde La Orotava) bekämpft, der bisher eine Fläche von etwa 20 Hektar, vor allem Strauchwerk, betrifft …

Nach einer Meldung der Inselregierung wurde der Waldbrand am gestrigen Mittwoch gegen 15.50 Uhr gemeldet. Daraufhin waren gestern 34 Personen aus den forstwirtschaftlichen Brigaden des Cabildo an den Löscharbeiten beteiligt, die durch 72 Angehörige der Unidad Militar de Emergencias (UME) mit Bulldozern sowie acht Personen von Tragsa verstärkt wurden. Auch zwei Hubschrauber der Regierung der Kanarischen Inseln waren beteiligt.

Die ganze Nacht wurde die Brandbekämpfung fortgesetzt. Gegen 2.40 Uhr soll sich die Situation stabilisiert haben. Seit heute 7.30 Uhr sind auch drei Hubschrauber eingesetzt, die Wasser aus einem Wassertank in der Nähe des Feuers transportieren.

Alle Zufahrtswege zum Gebiet bleiben gesperrt. Auch der im Nationalpark geplante Jagdtag für den Mufflon wurde ausgesetzt. Die Teide-Seilbahn ist heute ebenfalls geschlossen, allerdings aus meteorologischen Gründen. 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei   FB Facebook 62x22   und    Tw Twitter 62x22


ANZEIGE