Blumenopfer

Anlässlich des heutigen Día de la Cruz wurde am gestrigen Abend in der Inselhauptstadt der traditionelle Baile de Magos zelebriert, dem das Blumenopfer an die Jungfrau von Candelaria vorausging …

Der heutige Día de la Cruz (Tag des Kreuzes) wird in allen Gemeinden gefeiert, die ein Kreuz in ihrem Namen Tragen: Santa Cruz, Puerto de la Cruz und Los Realejos mit seinem Ortsteil Cruz Santa. Dazu werden von den Einwohnern Dutzende von Kreuzen mit Blumen und Früchten geschmückt.

Darüber hinaus fertigt oder schmückt jeder Stadtteil von Santa Cruz, wo an diesem Tag auch der Jahrestag der Stadtgründung gefeiert wird, seine eigenen Kreuze.

Im Norden der Insel feiert die Gemeinde Los Realejos den Kreuztag mit einer spektakulären Feuerwerkskulisse, die zu den herausragendsten in Europa gehört und von nationalem touristischen Interesse ist. Die beiden Hauptstraßen der Stadt, Medio und Sol, konkurrieren mehr als drei Stunden lang miteinander, um das beste Feuerwerk zu bieten.

Die Inselhauptstadt Santa Cruz feierte am gestrigen Abend den Baile de Magos an der Iglesia de La Concepción, wo mehr als 10.000 Menschen Tradition und Folklore lebten.

Die Plaza de Europa und der Campo Castro waren die Austragungsorte für den traditionellen Baile de Taifa, der in diesem Jahr von den Folkloregruppen Los Majuelos, Princesa Dácil, Los Aceviños, Delicias del Teide, Jariguo, Tonique, Nijota, Bienmesabe, Peña del Lunes 1965 und Parranda El Abuelo aufgeführt wurde.

In der traditionellen Atmosphäre dieser Nacht genossen die Teilnehmer nicht nur gute kanarische Musik, sondern auch die beste kanarische hausgemachte Gastronomie, wofür 652 Tische zur Verfügung standen.

Die Feier des Blumenopfers an die Jungfrau von Candelaria fand vor Beginn des Baile de Magos statt, ein Akt, den der Stadtrat nach fünf Jahren wieder in den Veranstaltungskalender für das Festprogramm aufgenommen hat.

Die Opfergabe an die Patronin der Kanarischen Inseln begann um 20 Uhr auf der Plaza de La Candelaria und wurde vom Bürgermeister der Stadt, José Manuel Bermúdez, und der Gemeinderätin für Feste, Gladis de León, zusammen mit anderen Mitgliedern der Stadtverwaltung vorgenommen. Musikalisch begleitet wurde die Zeremonie von der Gruppe Farutes del Atlántico.

Auch so feiert man heute in Santa Cruz auf der La Rambla:

 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei   FB Facebook 62x22   und    Tw Twitter 62x22


ANZEIGE