Moscow International Travel & Tourism

Promotur Turismo de Canarias nahm mit der Marke Islas Canarias an der größten Tourismusmesse Russland teil, der Moscow International Travel & Tourism (MITT). Diese lief vom 12. bis 14 März in der russischen Hauptstadt …

Nach Angaben des Instituto Canario de Estatística (ISTAC) reisten im Jahr 2018 aus Russland 114.326 Touristen auf die Kanarischen Inseln. Dieser Markt hatte in den letzten Jahren vor allem aufgrund der Wirtschaftskrise, der Abwertung des Rubels, des Konflikts in der Ukraine und des Falls der Erdölpreise einen Rückgang zu verzeichnen. Trotzdem belegte Spanien 2017 nach Angaben der Staatlichen Agentur für Tourismus Russlands (Rostourism) hinter der Türkei und Thailand, aber vor Griechenland, Italien und Zypern den dritten Platz bei den ausländischen Reisezielen.

Von den insgesamt 114.326 Touristen aus Russland besuchten nach ISTAC-Angaben 92.275 die Insel Teneriffa, 11.720 Gran Canaria, 2.851 Lanzarote und 1.779 Fuerteventura. Die restlichen 5.701 Gäste teilten sich zwischen La Palma, La Gomera und El Hierro auf.

Bei der Unterkunft bevorzugen sie Fünf-Sterne-Hotels. Sie wählen die Kanarischen Inseln vor allem wegen ihres guten Klimas, ihres Sonnenscheins, ihrer Strände und ihrer Landschaften.

Nach den statistischen Angaben zeichnen sich russische Touristen auch dadurch aus, dass ihre täglichen Ausgaben im Zusammenhang mit der Reise mit 151,90 Euro gegenüber den 140,18 Euro im Durchschnitt höher sind als bei anderen Nationalitäten. Auch ihr Aufenthalt ist im Durchschnitt um fünf Tage länger als bei den anderen Gästen. Darüber hinaus ist der Umsatz pro russischen Tourist und Reise höher. Das sind 1.846 Euro gegenüber 1.155 Euro im Durchschnitt, da die Russen während ihres Urlaubs mehr kaufen, sowohl Non-Food-Artikel als auch Einkäufe in Supermärkten, organisierte Ausflüge, Freizeit und Unterhaltung. Dabei empfängt Teneriffa die meisten russischen Reisenden, was vor allem auf die gute Anbindung an direkte Flugrouten zwischen der Insel und Moskau zurückzuführen ist.

Wie die kanarische Tourismusdelegation feststellen konnte, zeigen sich die Wachstumserwartungen sehr positiv. So wurde die für diesen Sommer geplante reguläre Flugkapazität von Moskau nach Teneriffa-Süd um 44,8 Prozent auf 74.644 Sitze erhöht. In diesem Sinne konzentrieren sich die Bemühungen des kanarischen Tourismus und der Verwaltungen jeder Insel auf die Konsolidierung bestehender und die Eröffnung neuer Routen, wie nach Gran Canaria, um die Diversifizierung der Märkte zu fördern.

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei   FB Facebook 62x22   und    Tw Twitter 62x22


ANZEIGE