Rettungsdienst 1-1-2

Am heutigen Dienstag wurden zwei Rettungseinsätze in der Mittagszeit gemeldet. So wurde ein Mann auf Gran Canaria schwer verletzt, als er von einem vom Wind getriebenen Schirm getroffen wurde. Auf Teneriffa stürzte eine Frau bei einer Wanderung und benötigte Hilfe …

Nach Information des kanarischen Rettungsdienstes wurde ein 70-jähriger Finne an der Playa del Inglés (Gemeinde San Bartolomé de Tirajana) schwer am Kopf verletzt, als sich mehrere Schirme aufgrund des Windes lösten und einer davon den Mann traf.

Das medizinische Personal eines Krankenwagens nahm die Erstversorgung vor und brachte den Verletzten dann in die Clínica Roca. Die Policía Local nahm eine entsprechende Untersuchung des Vorfalls auf.

Etwa zur gleichen Zeit stürzte eine 50-jährige Deutsche auf dem Wanderweg Rambla de Castro (Gemeinde Los Realejos) und konnte ihren Weg nicht fortsetzen.

Da der Krankenwagen aufgrund des schwierigen Geländes nicht zum Unfallort gelangen konnte, kam ein Team der Feuerwehr zum Einsatz, das die Verletzte lokalisierte und mit einer Trage zum Krankenwagen beförderte.

Das dortige medizinische Personal nahm die Erstversorgung der Wunden vor und brachte die Frau zum Hospital Bellevue nach Puerto de la Cruz.

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei   FB Facebook 62x22   und    Tw Twitter 62x22


ANZEIGE