Teneriffa-Ticker & Nachrichten

Auf La Palma hat die Guardia Civil de Tráfico ein Verfahren gegen den Fahrer eines Pkw eingeleitet, der mit 182 Stundenkilometern auf der LP-3 durch den neuen Tunnel in den Gipfeln der Insel gefahren ist. Das ist mehr als die doppelte zulässige Geschwindigkeit, die auf dieser Strecke bei 90 km/h liegt …

Nach Medienberichten wurde dieser Verstoß am 28. Februar festgestellt, als die Guardia Civil de Tráfico in La Palma Kontrollen in den Tunneln durchführte. Die Identifizierung des Fahrers war dank der Sicherheitskontrollen in den Tunneln möglich.

Dieser Verstoß wird aufgrund seiner Schwere als Straftat gewertet und kann zu einer Gefängnisstrafe oder einer Geldstrafe und zum Entzug des Führerscheins für ein bis vier Jahre führen.

Etwa 75 Prozent der Unfälle ereignen sich in Spanien auf konventionellen Straßen, wie denen von La Palma. 20 Prozent davon werden durch Geschwindigkeitsüberschreitungen verursacht.