Paseo de la Costa

Die vom städtischen Konsortium zur Sanierung von Puerto de la Cruz beauftragten Arbeiten am Hauptabschnitt der Küstenpromenade wurden weitgehend abgeschlossen …

Im Bau befindet sich lediglich noch der Bereich des Aussichtspunktes von Agatha Christie.

Carlos Alonso, Inselpräsident und zugleich Vorsitzender des Konsortiums, hob in einer Ansprache hervor, dass diese Umgestaltung von großer Bedeutung sei, da sie eine neue Art und Weise schaffen werde, die Stadt von einem ikonischen Gebiet aus zu genießen, was sowohl Touristen als auch Nutzer des Hafens anziehen werde.

Ein Teil des touristischen Bereiches wird ab dem morgigen Donnerstag von Hotel Semiramis bis zum renovierten Hotel Atlantic Mirage und vom Mirador La Paz bis zu den nahe gelegenen Restaurants nutzbar sein. Der zentrale Abschnitt bleibt allerdings geschlossen, bis die Bewehrungsarbeiten an den Mauern des Mirador de Agatha Christie und eines Teils des Paseo de la Costa abgeschlossen sind.

Die Passanten dieser Promenade an der Ladera de Martiánez können drei Bildelemente der Künstlerin Amelia Pisaca bewundern. Diese Werke, bei denen die Technik des Pointillismus und des Impressionismus verwendet wurde, spiegeln die Perlen von Halsketten wider, die in der archäologischen Stätte dieses Hügels gefunden wurden und die heute zur Sammlung des Archäologischen Museums von Puerto de la Cruz gehören.