Totale Mondfinsternis

In den frühen Morgenstunden des kommenden Montags wird der Mond vollständig in den Erdschatten eintreten, was auch von den Kanarischen Inseln aus zu beobachten ist …

Vorausgesetzt natürlich, der Himmel ist nicht von dicken Regenwolken bedeckt. Dies wird die einzige vollständige Mondfinsternis dieses Jahres sein.

Wie die Museen von Teneriffa in ihrem Cosmocrónicas berichten, beginnt das Schauspiel um 2.36 Uhr kanarischer Zeit mit dem Eintritt des Mondes in den Halbschatten der Erde. Dies wird aber mit dem bloßen Auge kaum wahrnehmbar sein, da der Helligkeitsabfall des Vollmondes nur sehr gering ausfallen wird. Interessanter wird es dann zu Beginn der partiellen Mondfinsternis um 3.34 Uhr, wenn der Erdsatellit langsam vom Schatten der Erde verschluckt wird. Ab 4.41 Uhr wird der Mond für gut eine Stunde verschwunden sein. Von 5.43 Uhr bis 6.50 Uhr wird Frau Luna dann langsam wieder an die Öffentlichkeit treten. Die dann folgende Halbschattenphase fällt mit der Dämmerung auf den Kanarischen Inseln zusammen und kann deshalb nicht wahrgenommen werden.

Den spannendsten Moment wird es um 5.12 Uhr geben, wenn sich der Mond im Zentrum des Schattens befindet. Aufgrund der Erdatmosphäre krümmen sich die Sonnenstrahlen und lassen den vollständig im Schatten stehenden Mond leicht rötlich erstrahlen.

Das Museum für Wissenschaft und Kosmos Teneriffas präsentiert die totale Mondfinsternis in seiner neuen Ausgabe der Cosmocrónicas. Dieser Bereich des Museums greift Themen im Zusammenhang mit dem Universum, der Astronomie und der Raumfahrt auf. Insbesondere wird versucht, auf einfache und praktische Weise die alltäglichsten astronomischen Phänomene des Augenblicks zu erklären, von denen einige mit bloßem Auge oder mit kleinen Instrumenten beobachtet werden können.

 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei  FB Facebook 62x22   Tw Twitter 62x22   g google 62x22


ANZEIGE