Auto in einer Schlucht

Laut Information des kanarischen Rettungsdienstes meldete sich gegen 7.10 Uhr ein 63-jähriger Mann per Telefon bei der Notrufnummer 112, nachdem er mit seinem Auto in eine Schlucht gestürzt war. Er war im Fahrzeug eingeklemmt und konnte den Unfallort nicht bezeichnen. Nach einer Rückverfolgung des Anrufs von der Zentrale des Rettungsdienstes konnte das Fahrzeug aber lokalisiert werden.

Durch die Feuerwehr wurde das Unfallopfer aus seinem Auto befreit und zum bereitstehenden Krankenwagen transportiert. Nach der Stabilisierung und medizinischen Bewertung wurde der mehrfach verletzte Mann mit einem Rettungshubschrauber ins Hospital Universitario Nuestra Señora de la Candelaria nach Santa Cruz geflogen.

An dem Rettungseinsatz an der TF-47 nahmen neben dem medizinischen Rettungsdienst und der Feuerwehr auch Bergretter und lokale Polizei teil. Die Guardia Civil regelte den Straßenverkehr und die Landung des Hubschraubers. Sie wird auch die Untersuchung des Unfallhergangs durchführen.

 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei  FB Facebook 62x22   Tw Twitter 62x22   g google 62x22


ANZEIGE