Carrera por la Vida

5.200 Personen nahmen an der Solidaritätsveranstaltung für den Kampf gegen den Brustkrebs teil …

Vom frühen Morgen an wurde am gestrigen Sonntag der Süden Teneriffas mit Rosa imprägniert, um für das Leben zu flanieren. Eine Solidaritätsveranstaltung, auf der vier Kilometer zwischen der Goldenen Meile von Arona bis zur Plaza Salityen in der Gemeinde Adeje zurückgelegt wurden.

Die rosa Flut machte ihren Weg mit einem vielfältigen Flashmob, an dem auch das neue Maskottchen der Stiftung teilnahm, ein Schmetterling, der hofft, seinen Namen über soziale Netzwerke zu erhalten. Dabei wurde ein Summe von 35.500 Euro gesammelt, die für Forschungsprojekte und Organisationen zur Unterstützung von Patienten mit dieser Krankheit und ihren Familien bereitgestellt wird.

Die diesjährige Carrera por la vida hatte viele neue Elemente integriert, die die Tour zu einer großen Party machten, die mit einem vielfältigen Flashmob ihren Weg eröffnete und den Schritten der offiziellen Choreografie der Stiftung folgte. Herausgehoben war das spektakuläre Maskottchen, das bereits Teil der großen rosa Familie ist. Ein Schmetterling, der in den Mittelpunkt aller Blicke und Fotos gerückt ist und immer noch keinen Namen hat, da er durch die Beteiligung der Nutzer in sozialen Netzwerken ausgewählt wird.

Die Veranstaltung, an der jedes Jahr mehr Teilnehmerzahl zu verzeichnen sind, wurde von den Stadtverwaltungen von Arona und Adeje in Zusammenarbeit mit der Stiftung Fundación Carrera por la Vida und verschiedenen privaten Sponsoren organisiert.

 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei     Facebook-Artikel    Twitter-Artikel    Logo G+


ANZEIGE