Wetterwarnung

Die Regierung der Kanarischen Inseln erklärt über die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle am 17. November ab 15 Uhr eine Warnung vor Küstenerscheinungen auf den Kanarischen Inseln …

Diese Entscheidung wird unter Berücksichtigung der Informationen der Staatlichen Meteorologischen Agentur (AEMET) und anderer verfügbarer Quellen sowie in Anwendung des spezifischen Notfallplans der Kanarischen Inseln für Risiken und negative meteorologische Phänomene (PEFMA) getroffen. An den offenen Küsten nördlich und westlich aller Inseln werden Wellen von 4 bis 6,4 Metern erwartet, an den restlichen 2 bis 4 Meter.

Die Warnstufen Gelb und Orange durch den staatlichen Wetterdienst AEMET wurden für alle Inseln vor allem als Küstenwarnung ausgegeben, dem gehen aber die Warnstufe Gelb wegen starken Windes auf Teneriffa und La Palma sowie wegen Regens auf La Palma voraus.

Die Bevölkerung wird aufgerufen, eigene Sicherheitsmaßnahmen zu treffen und den Anweisungen der Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle zu folgen.

Auf Facebook liken • kommentieren • teilen