2018 07 07 Gesundheitsministerium
Bild-Quelle: Gobierno de Canarias


Kanarische Inseln • Das Gesundheitsministerium der Kanarischen Regierung informierte heute, dass Patienten, die das Medikament zur Regulierung des Blutdrucks Valsrtán einnehmen, es in einer Apotheke ersetzen können, falls die Charge für mangelhaft erklärt wurde.

In einer Erklärung weist das autonome Gesundheitsministerium darauf hin, dass es eine Reihe von Maßnahmen durch die Gerencias de Atención Primaria und die Dirección General de Programas Asistenciales del Servicio Canario de la Salud durchgeführt haben, um ein Protokoll zur Festlegung des Verfahrens für den Ersatz der betroffenen Arzneimittelchargen zu erstellen.
Es handelt sich um Arzneimittel, die Valtarsán als Wirkstoff enthalten und die in ihrer Zusammensetzung durch die von der spanischen Arzneimittelbehörde festgestellte Verunreinigung beeinträchtigt sein können.
Dazu müssen die Patienten mit ihren Medikamenten in eine Apotheken gehen, um zu prüfen, ob sie zu den betroffenen Chargen gehören, und wenn das so ist, können sie durch eine andere nicht betroffene Charge ersetzt werden.
Falls der Patient Schwierigkeiten hat, das Medikament in der Apotheke zu ersetzen, kann er sich an die Verwaltungseinheit seines Gesundheitszentrums wenden, wo das Medikament durch ein anderes mit ähnlichen Eigenschaften ersetzt wird, sodass auch die Lieferung neuer Rezepte beschleunigt wird.
Das Gesundheitsministerium weist darauf hin, dass die Warnung der spanischen Agentur für Medizin empfiehlt, die Behandlung nicht auszusetzen.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv