Die Unfallstelle in La Mareta im Süden Teneriffas
Die Unfallstelle in La Mareta im Süden Teneriffas.
Bild-Quelle: @112canarias


Teneriffa • Am gestrigen späten Nachmittag wurden zwei Frauen bei einem Frontalzusammenstoß getötet, eine weitere Frau wurde überfahren.

Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes stießen am gestrigen Dienstag gegen 18.10 Uhr ein Pkw und ein Transporter auf der TF-643 in La Mareta (Gemeinde Granadilla de Abona) frontal zusammen. Im Pkw befanden sich zwei Frauen und ein Kind. Die 45-jährige Fahrerin kubanischer Nationalität starb noch am Unfallort an ihrer schweren Verletzungen. Die 72-jährige kubanische Mitfahrerin hatte beim Eintreffen des medizinischen Personals bereits Herz-Atem-Stillstand. Trotz fortgeschrittener Reanimationsversuche konnte nur ihr Tod bestätigt werden. Das vierjährige Kind, das sich im gleichen Auto befand, wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Hospital Universitario Nuestra Señora de La Candelaria nach Santa Cruz gebracht. Von den Insassen des Transporters hatte sich nur ein 68-jährige Mann verletzt, der ins Hospital Quirón-Costa Adeje überführt wurde.
Die Guardia Civil regelte den Verkehr und begann die Untersuchungen zur Unfallursache. Ein Rettungshubschrauber war vor Ort, kam aber nicht weiter zum Einsatz.

Wenige Minuten zuvor, gegen 18.05 Uhr, wurde eine 67-jährige Frau in der Calle Puldón Natero von Cruz Santa (Gemeinde Los Realejos) von einem Auto überfahren. Auch sie hatte beim Eintreffen des medizinischen Personals bereits Herz-Atem-Stillstand und die eingeleiteten fortgeschrittenen Reanimationsversuche brachten keinen Erfolg. Auch bei ihr konnte nur der Tod bestätigt werden.
Die Policía Local leitete die entsprechenden Untersuchungen ein.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv