Kanarische Inseln • Am gestrigen Dienstag fuhr eine Frau auf Teneriffa mit ihrem toten Baby in einem Taxi und in einer Busstation auf Lanzarote wurde ein lebloser Fötus gefunden.

Nach Medienberichten bemerkte ein Taxifahrer in Puerto de la Cruz, dass eine 27-jährige Frau, die am gestrigen Dienstag gegen 9 Uhr mit ihrem vierjährigen Kind in das Taxi einstieg, etwas in einer Decke verbarg. Nachdem der Taxifahrer die Polizei informiert hatte, wurde festgestellt, dass sie in der Decke ein totes Baby trug, das dann ins Krankenhaus von Puerto de la Cruz überführt wurde. Das vierjährige Kind wurde während der Untersuchungen zur Todesursache des Babys vorübergehend dem Sozialdienst übergeben.

In den öffentlichen Toiletten des Busbahnhofs von Arrecife wurde nach Medienberichten am gestrigen Morgen von den Mitarbeitern ein lebloser Fötus gefunden. Durch eine Autopsie soll unter anderem festgestellt werden, ob der Fötus tot geboren wurde oder nach der Geburt starb. Die Untersuchungen wurden durch die Policía Nacional aufgenommen.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv