Neue Busse für den öffentlichen Verkehr auf Teneriffa
Bild-Quelle: TITSA


Teneriffa • Das Transportunternehmen TITSA erneuert seine Flotte mit 74 neuen Bussen für die Metropole, den Süden und den Norden der Insel.

Die neuen Fahrzeuge sollen 240.000 Liter Kraftstoff pro Jahr einsparen. Insgesamt werden sie 17 Millionen Euro kosten.
In der ersten Juniwoche werden die ersten fünf Fahrzeuge in Betrieb genommen. Diese neuen Busse werden die Strecken von Ofra und La Salud abdecken. In diesem Sommer werden zwei weitere Fahrzeuge für die Linie von Taganana hinzukommen.
Der Plan, der bis 2022 läuft, umfasst eine erste Investition von 7 Millionen Euro für die ersten 25 Busse.
Der Inselpräsident, Carlos Alonso, erklärte, dass damit der öffentliche Verkehr als Lösung für die Mobilitätsprobleme der Insel gestärkt werden solle, zusammen mit der Verbesserung der Straßeninfrastruktur und dem Bau der BUS-VAO-Spuren.
Bei der Vorstellung der neuen Fahrzeuge vertrat auch der Entwicklungsdirektor der Insel, Miguel Becerra, die Auffassung, dass die Lösung der Mobilitätsprobleme auf der Insel darin bestehe, den öffentlichen Verkehr zu fördern.
Die Anschaffung der 74 neuen Busse, die eine Gesamtinvestition von 17 Millionen Euro darstellt, soll es dem Unternehmen ermöglichen, die Erneuerung der Flotte weiter voranzutreiben und das Durchschnittsalter der Busse auf 4,5 Jahre zu senken, was eine Einsparung von 240.000 Litern Kraftstoff pro Jahr und die Vermeidung von 550 Tonnen Kohlendioxid bedeute. Darüber hinaus soll bis Ende 2019 die Umstellung zu 70 Prozent garantiert werden.
Der Manager von TITSA, Jacobo Kalitovics, verwies darauf, dass es unter den neuen Fahrzeugen drei Hybride von 12 Meter Länge geben werde, die in verschiedenen Linien getestet würden.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv