Fahrschule für Kinder – Escuelita de pilotos Tenerife 2030
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • Am gestrigen Samstag präsentierten die Inselregierung und die Federación Interinsular de Automovilismo de Santa Cruz de Tenerife im Karting Club Tenerife die neue Escuelita de pilotos Tenerife 2030.

Das Projekt hat zum Ziel, junge Menschen zwischen sieben und elf Jahren an die Modalitäten des Karting heranzuführen. Das Vorhaben, das in Zusammenarbeit mit dem Karting Club Teneriffa durchgeführt wird, umfasst die Copa de Iniciación Tenerife 2030 (Alevín) und den Trofeo de Promoción Tenerife 2030 (Alevín und Cadete).
An der Veranstaltung nahmen der Inselpräsident Carlos Alonso, der Rat für Teneriffa 2030, Antonio García Marichal, der Sportrat, Cristo Pérez, der Präsident des Automobilverbandes der Kanarischen Inseln, Carlos Gaztañaga, und der Präsident des Automobilverbandes von Teneriffa, Benito Rodríguez sowie der Verantwortliche des Karting Club Teneriffa, José Carlos Trujillo, teil.
An der Pilotschule Teneriffa 2030 sollen 12 Sportlerinnen und Sportler in Verkehrssicherheit, Werten und Verhaltensweisen der Sportler geschult werden. Sie sollen Kenntnisse darüber erhalten, wie ein Kart funktioniert und wofür es verwendet wird, welche verschiedenen Kurventypen und Routen es gibt. Es geht um Entwicklung von Fähigkeiten, individuelle Entwicklung und Umsetzung der erworbenen Kenntnisse auf der Strecke.
Carlos Alonso hob die Wichtigkeit hervor, die Arbeit von der Basis aus zu beginnen und die Kinder in einer Modalität wie dem Kartsport auszubilden, aus der die großen Piloten kämen. Und das nicht nur als Sportler, sondern auch als Menschen. Genau das tue man mit der Strategie Teneriffa 2030: junge Menschen ausbilden, damit sie ihre Fähigkeiten in Zukunft verbessern können, und ihnen Werte wie Anstrengung, Disziplin, gutes Benehmen und Solidarität von frühester Kindheit an vermitteln.
Cristo Pérez hob die Anwesenheit mehrerer Mädchen im Kartsport hervor und versicherte, dass dies ein Schritt nach vorn zugunsten der Gleichberechtigung sei.
La Copa de Iniciación Tenerife 2030 richtet sich an Jugendliche (sieben bis neun Jahre alt), die noch nie an Rennen teilgenommen haben und wenig oder gar kein Training bei der Entwicklung der Fahrkünste haben. Die Teilnehmer werden sieben Monate lang – mit zweistündigen Trainings alle zwei Wochen – in den Einrichtungen des Karting Clubs von Teneriffa im Parque de la Reina (Gemeinde Arona) geschult. Außerdem finden im September und November zwei Rennen statt, um die Entwicklung der Teilnehmer zu überprüfen.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv