Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

PCR-Test-Roboter

Das kanarische Gesundheitsministerium meldet insgesamt 78 Fälle von COVID-19 in der Omikron-Variante, die auf den Kanarischen Inseln nach der Sequenzierung der Proben von bestätigten und vermuteten positiven Fällen registriert wurden … ►►►



►►►

Von der Gesamtzahl entfallen 65 auf die Sequenzierung von Proben aus Teneriffa, 12 aus Gran Canaria und eine aus La Palma.

Der erste von Omikron registrierte Fall auf den Kanarischen Inseln wurde am 7. Dezember auf Gran Canaria bestätigt und betrifft einen Mann mittleren Alters. Nach diesem ersten positiven Fall dieser neuen Variante des Coronavirus wurde am 9. Dezember ein weiterer Fall auf Teneriffa bestätigt, bei dem es sich um eine Frau handelte, deren positives Ergebnis bei einem Screening-Test zufällig festgestellt wurde, da sie zuvor nicht in Risikoländer gereist war. Das genomische Überwachungsnetz für COVID-19 überwachte fast 80 Proben, von denen 76 bestätigt wurden, und setzt die Überwachung aller nach PCR verdächtigen Proben fort.

Ausbruch in der Diskothek La Habana

Zu diesen Fällen, die wegen des Verdachts auf Omikron untersucht werden, gehört aufgrund der hohen Übertragungsrate der Infektionen der Ausbruch, der letzte Woche bei einem Konzert in der Diskothek La Habana in Adeje (Teneriffa) stattfand und von dem bereits 69 Personen betroffen sind. Die Gesundheitsbehörde ruft Personen, die am 7. Dezember ein Konzert in diesem Klub besucht haben, weiterhin dazu auf, die Nummer 900 112 061 anzurufen, damit PCR-Tests durchgeführt und mögliche positive Fälle schnell aufgedeckt werden können.

Prozentsatz der Verdachtsfälle von Omikron

Die Bestätigung der 78 Fälle mit der Omikron-Variante bestätigt das Vorhandensein der neuen Variante auf den drei Inseln, wobei 21,2 Prozent der Proben auf Teneriffa und vier Prozent auf Gran Canaria in Woche 49, also vom 6. bis 12. Dezember, sequenziert wurden. Die vorherrschende Variante auf allen Inseln ist jedoch nach wie vor Delta.

Was die Omikron-Variante anbelangt, so muss ihre Entwicklung abgewartet werden, um festzustellen, ob ihre Inzidenz auf dem Archipel zunehmen könnte. Angesichts der Erfahrungen und der prozentualen Entwicklungsdaten, die in anderen Gebieten, in denen sie vorkommt, gesammelt wurden, und angesichts des Verhaltens anderer Stämme von SARS-CoV-2 ist jedoch davon auszugehen, dass sie an Bedeutung gewinnen wird, auch wenn es derzeit keine Anzeichen dafür gibt, dass sie dominant werden könnte.



Die aktuellsten News:

News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv