Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Impfstoff eingetroffen

Das kanarische Gesundheitsministerium hat heute Morgen die erste Lieferung von 54.000 Dosen Impfstoff gegen COVID-19 für die Impfung von Kindern auf den Inseln im Alter von 5 bis 11 Jahren erhalten … ►►►



►►►

Nach Information der kanarischen Regierung handelt es sich um eine erste Charge von Ampullen, die das spanische Gesundheitsministerium entsprechend der Zielbevölkerung jeder autonomen Gemeinschaft bereitstellt und die im Januar mit neuen Lieferungen ergänzt werden soll.

Die Impfung dieser Altersgruppe, die auf den Kanarischen Inseln 136.910 Kinder umfasst, beginnt am Mittwoch, den 15. Dezember, wie auch in den übrigen Autonomen Gemeinschaften, wobei die Impfung der immungeschwächten Kinder Vorrang hat, die direkt von ihrem überweisenden Krankenhaus aufgerufen werden.

Ein Termin für die Impfung kann unter der Nummer 012 oder unter den Telefonnummern 922.470.012 und 928.301.012 angefragt werden. Termine gibt es aber auch über die SCS-Termin-App.

Ziel ist es nach Information der kanarischen Gesundheitsbehörde, die Kinder nicht nur vor der akuten Form der Krankheit zu schützen, sondern auch vor möglichen künftigen Erkrankungen und dem persistierenden COVID-Syndrom.

Die Impfung der Kinder im angegebenen Alter könne dazu beitragen, die Krankheitslast in dieser Gruppe und die Übertragung im familiären Umfeld, in Schulen und in der Gemeinschaft zu verringern und das Auftreten neuer Varianten dieses Virus zu reduzieren.

Art des Impfstoffs

Der Kinderimpfstoff Comirnaty (von Pfizer) wurde von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) für die Altersgruppe von 5 bis 11 Jahren zugelassen und wird in anderen Fläschchen abgegeben, als die für die erwachsene Bevölkerung verwendeten.

In klinischen Studien an Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren hat es eine Wirksamkeit von 90,7 Prozent gegen symptomatisches COVID-19 gezeigt. Wie bei der älteren Altersgruppe wird es in zwei Dosen verabreicht, aber bei der pädiatrischen Impfung liegen diese Dosen im Abstand von acht Wochen und werden in den Arm gespritzt.

Koordinierung mit wissenschaftlichen Gesellschaften

Der Gesundheitsdienst der Kanarischen Inseln arbeitet mit den wissenschaftlichen Fachgesellschaften für Kinder zusammen, um die Impfung dieser Altersgruppe mit größtmöglicher Sicherheit und dem Vertrauen der wissenschaftlichen Gemeinschaft einzuleiten. Und zwar immer unter der Prämisse, dass sich Impfstoffe als erste Maßnahme zur Prävention von Infektionskrankheiten und ansteckenden Krankheiten bewährt haben, da sie sicher und wirksam sind.

Impfstellen

Das kanarische Gesundheitsministerium plant die Einrichtung von Massenimpfstellen und Gesundheitszentren für die Impfung von Kindern, deren Standorte und Kreisläufe in den nächsten Tagen festgelegt werden. Darüber hinaus wurde eine Koordinierung mit dem kanarischen Bildungsministerium vorgenommen, um alle Möglichkeiten zu nutzen, damit alle Impfungen so schnell wie möglich und im Verlauf der Impfkampagne, insbesondere ab Januar, ausgeführt werden können.



Die aktuellsten News:

News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv