Tages-Ticker am 21.08.2021

 +++ Teneriffa +++

Zwei Menschen starben und vier wurden unterschiedlich schwer bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend gegen 22.00 Uhr auf der TF-66 bei Guaza in der Gemeinde Arona verletzt. Nach einer Meldung des kanarischen Rettungsdienstes waren drei Fahrzeuge zusammengestoßen. Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Eine 49-jährige Frau und ein 69-jähriger Mann verstarben noch am Unfallort. Eine 49-jährige Frau und ein 23-jähriger Mann wurden wegen schwerer Verletzungen mit Rettungswagen ins Hospital Nuestra Señora de La Candelaria überführt, ein 28-jähriger Mann und eine weitere Frau kamen mit mittelschweren Verletzungen ins Hospiten Sur.

 +++ Kanarische Inseln +++

Auf den Kanarischen Inseln wurden bis zum gestrigen Freitag bereits 81,63 Prozent der Zielbevölkerung (1.960.774 Personen über 12 Jahren) gegen COVID-19 geimpft, wobei 1.600.535 Personen mindestens eine Impfung erhalten haben. Davon hatten bis gestern bereits 1. 406. 278 Personen den vollständigen Impfschutz erhalten, was 71,72 Prozent der Zielbevölkerung des Archipels entspricht.

 +++ Kanarische Inseln +++

Während in Deutschland die Infektionszahlen wieder ansteigen und die Sieben-Tage-Inzidenz im Durchschnitt 50 Fälle pro 100.000 Einwohner überschritten hat (in einigen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Berlin deutlich darüber), sinken die Werte auf den Kanarischen Inseln seit 20 Tagen stetig und haben die 100 bereits unterschritten. Deshalb steht die Inselgruppe ab dem morgigen Sonntag nicht mehr auf der Liste des RKI als Hochriesikogebiet. Damit entfallen auch die entsprechenden Reiseeinschränkungen.

 +++ La Gomera +++

Sicherheits- und Rettungskräfte haben am heutigen Samstag 104 Migranten aus Ländern der südlichen Sahara im Hafen von San Sebastián de La Gomera versorgt. Die Seenotrettung hatte ihr Boot etwa drei Meilen vor der Insel entdeckt und zum Hafen begleitet. Nach Information des kanarischen Rettungsdienstes befanden sich die Menschen in einem guten gesundheitlichen Zustand.

 +++ Teneriffa +++

Nach Meldung der Sicherheitsbehörde der Inselregierung Teneriffas bleibt der Wanderweg durch den Barranco de Masca auch am morgigen Sonntag wegen hoher Temperaturen geschlossen.

 +++ Teneriffa +++

Die Policía Nacional fahndet seit vergangenem Dienstag auf Teneriffa nach dem deutschen Staatsbürger Lorenz Toska. Nach einem Bericht des kanarischen Fernsehsenders RTVC ist er wegen geschlechtsspezifischer Gewalt vorbestraft und wird beschuldigt, seine beiden Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren entführt zu haben. Was den Verbleib der Kinder betrifft, so gäbe es keine neuen Hinweise auf die deutschen Kinder, die von ihrem Vater entführt und zuletzt auf Teneriffa gesehen worden sein sollen. Die Vermissten-Organisation SOS Desaparecidos halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sie die Insel unbemerkt hätten verlassen können. Ihr Vater hatte sie im Januar aus Deutschland geholt und nach Angaben des Vereins in seinen letzten Mitteilungen seine Ex-Partnerin ernsthaft bedroht. Dies wäre ein Fall von so genannter stellvertretender Gewalt. Lesen Sie hierzu bitte auch: Aus Deutschland entführte Kinder gesucht.

 



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv