Wetterwarnungen am 08.07.2021

Wind- und Küstenwarnungen kennzeichnen das Wetter auf den Kanarischen Inseln am Donnerstag. Vor allem am Nachmittag werden gelegentlich sehr starke Böen in exponierten Gebieten von Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera und El Hierro erwartet …

Küstenwarnungen der Stufe gelb beginnen um 6.00 Uhr für den Osten, Süden und Westen Gran Canarias und Teneriffas und um 22.00 Uhr für die Insel La Gomera.

Windwarnungen der Stufe Gelb gelten ab 11.00 Uhr für den Osten, Süden und Westen Gran Canarias, die Insel La Gomera und die Metropole Teneriffas. Um 20.00 Uhr kommt die Insel El Hierro dazu.

Bewölkt oder bedeckt wird sich der Himmel im Norden der gebirgigen Inseln zeigen. Dabei kann es am Morgen und am Abend zu gelegentlichen schwachen Regenfällen kommen.

Bewölkt wird es auch im Norden Lanzarotes sein, wobei hier am Nachmittag Auflockerungen erwartet werden.

Ansonsten wird es über den Kanarischen Inseln allgemein wenig bewölkten oder klaren Himmel geben, wobei sich am Morgen auch einige Wolken über Fuerteventura zeigen können.

Die Temperaturen können vor allem in den höheren Lagen leicht bis mäßig zurückgehen.

Der Wind aus Nord bis Nordost kann teils stark sein. Im Osten und Westen von Gran Canaria, in der Metropole und an der Ostküste von Teneriffa sowie in exponierten Lagen von La Gomera und El Hierro werden vereinzelt sehr starke Böen erwartet, vor allem am Nachmittag. In zentralen Gipfellagen von Teneriffa können die Böen bei starkem Nordwestwind 80 km/h erreichen.

Vom Instituto Hidrográfico de la Marina wurden für Donnerstag die folgenden Gezeiten für das Meer bei Santa Cruz de Tenerife ermittelt, die fast zeitgleich für alle Küsten der Kanarischen Inseln gelten:
• Hochwasser: 1.04 und 13.24 Uhr
• Niedrigwasser: 7.04 und 19.37 Uhr

wetter hinweis


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv