Teide mit einigen Wolken

Persönliche Gesundheits- und Impfdaten des staatlichen Gesundheitsdienstes kann man über das Internet einsehen, speichern und ausdrucken, wenn man über die entsprechenden Zugangsrechte verfügt …

So können Sie beispielsweise über die Rubrik Notrufe & medizinische Hilfe des Portals Teneriffa-heute.net zum Link Arzt-Termine (Cita previa) und „miHistoria“ gelangen. Dieser Link führt auf eine Website des kanarischen Gesundheitsdienstes, auf der Versicherte im Gesundheitswesen der Kanarischen Inseln einen Arzttermin vereinbaren oder auch einen Teil ihrer gespeicherten Gesundheitsdaten einsehen können. Dies reicht von den persönlichen Daten wie Anschrift und Telefonnummer über Arzttermine, Diagnosen, aktuelle Rezepte bis hin zu einem Impfnachweis, den man auch ausdrucken kann. Hier außerdem bevorstehende Impftermine angezeigt.

Laut eines Berichts der kanarischen Gesundheitsbehörde kann man über diesen Zugang auch das EU-COVID-19-Zertifikat für Reisen herunterladen, in dem nachgewiesen wird, ob man geimpft ist, ob man über einen negative PCR-Test verfügt oder über eine Immunisierung durch eine vorherige Erkrankung. 

Diese Angaben können auch über die App „miHistoria“ abgerufen werden, die man auf dem Handy installieren kann.

Da es sich hier um sehr sensible Daten handelt, muss man natürlich über die entsprechenden Zugangsdaten verfügen. Möglich sind ein Certificado Digital (ein digitales Zertifikat) auf dem entsprechenden Gerät (Computer, Tablet, Handy), ein Zugang über das Cl@ve-System (ein spezielles Zertifikat für Zugänge in behördlichen Bereichen) oder ein digitales Zertifikat des Gesundheitsdienstes SCS. Für den Zugang über die App kann man beim zuständigen Gesundheitszentrum ein Passwort erbitten.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv