Notrufe & medizinische Hilfe


Hier finden Sie wichtige Notruf- und Informations-Nummern, die für alle Kanarischen Inseln gelten:

  • Allgemeiner Notruf: 112 (mehrsprachig)
  • Policía Nacional: 091 (spanisch)
  • Guardia Civil: 062 (spanisch)
  • Informations-Service der kanarischen Regierung: 012 (spanisch)

Die vom kanarischen Gesundheitsministerium wegen des COVID-19 eingerichtete Betreuungsnummer 900 112 061 ist für ALLE diesbezüglichen Fragen zuständig. Diese Linie wurde verstärkt, um all jenen zu helfen, die Symptome (wie Husten, Fieber, Kopfschmerzen oder Atembeschwerden) haben. Über diese Nummer wird die Durchführung von Tests beurteilt und organisiert. Das Telefon 1-1-2 ist nur für Notfälle gedacht.

Arzt-Termine (Cita previa) und „miHistoria“ 

können Versicherte im Gesundheitswesen der Kanarischen Inseln über den Link Arzt-Termine oder Termine mit der Krankenschwester/dem Krankenpfleger (Cita previa) anmelden und ändern. Dazu benötigen Sie Ihre Tarjeta Sanitaria mit dem Sicherheitscode auf der Rückseite (sechs Ziffern). 

Unter „miHistoria“ können Sie Ihre persönlichen Gesundheitsdaten abrufen, die im staatlichen Gesundheitssystem gespeichert sind, inklusive der Impfdaten zum Coronavirus und der Bestätigung der erfolgten Impfungen. Zur Nutzung von „miHistoria“ benötigen sie Ihr elektronisches Zertifikat, das auf dem verwendeten Computer installiert sein muss, einen persönlichen „cl@ve“ oder einen digitalen Zugang des SCS.

Apotheken-Bereitschaftsdienste

können Sie als PDF-Listen beim Colegio oficial de Farmacéuticos Provincia de Santa Cruz de Tenerife abrufen.

Private Ärzte und Gesundheitseinrichtungen

ergänzen das staatliche Gesundheitssystem. Hier finden Sie auch deutschsprachige Ärzte sowie medizinische und Pflegeeinrichtungen.