Eindämmung des Coronavirus auf Teneriffa

Auf einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag kündigte Inselpräsident Pedro Martín die Verabschiedung außerordentlicher Maßnahmen an, um die Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 einzudämmen …

Neben den bereits von der Kanarenregierung erlassenen Maßnahmen verwies Martín auf die Aussetzung oder Verschiebung aller sportlichen, kulturellen, erzieherischen oder informativen Aktivitäten kollektiver Art, die der Inselregierung unterstehen. Das betrifft sowohl solche in geschlossenen als auch in offenen Räumen.

Pedro Martín erklärte, dass diese Ausnahmesituation Maßnahmen erfordern, die nicht nur dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, sondern auch die Überlastung der Gesundheitsdienste zu vermeiden.

Der Präsident hob besonders die bereits getroffenen Entscheidungen zum Schutz der am stärksten gefährdeten Bevölkerung hervor, da es auf der Insel Teneriffa im Rahmen ihres sozialpolitischen Netzes etwa 6.000 Wohn- und Tagesplätze gibt, die von älteren oder pflegebedürftigen Menschen genutzt werden.

Was die wesentlichen öffentlichen Dienstleistungen betrifft, so wurden vorbeugende Maßnahmen und Aktionsprotokolle verabschiedet, um die Ansteckungsgefahr für das Personal, das diese Art von Dienstleistungen erbringt, wie zum Beispiel Feuerwehr, Forstwirtschaft, Personal für die Instandhaltung und Erhaltung von Straßen und das Personal der Einrichtungen, die den integralen Wasserkreislauf der Insel gewährleisten, auf ein Minimum zu reduzieren. Neben der Aussetzung aller Aktivitäten mit informativem Charakter, wie zum Beispiel Schulbesuche, wurden die Arbeitsschichten neu organisiert, der Zutritt von Außenstehenden zu den Einrichtungen verboten und sowohl die Reinigung als auch die Desinfektion dieser Einrichtungen mit speziellen Produkten verstärkt.

Darüber hinaus wurden die in Verantwortung der Inselregierung stehenden Erholungs- und Campingbereiche, die Lager und der Sportkomplex von Teneriffa, Santa Cruz-Ofra, geschlossen und alle vorgesehenen Aktivitäten im Pabellón Santiago Martín und im Recinto Ferial de Tenerife ausgesetzt. Die Bibliothek der TEA Tenerife Espacio de las Artes wird an Wochenenden und Feiertagen den ganzen Tag und von Montag bis Freitag nachts (von 20.30 Uhr bis 9.00 Uhr) geschlossen bleiben.

Die von der Inselregierung verwalteten Sportprogramme sind ebenfalls für 15 Tage ausgesetzt, darunter die Cabildo-Spiele, das Jugendsportprogramm und das angepasste Insel-Sportprogramm.

Was den öffentlichen Verkehr betrifft, so wurden Maßnahmen ergriffen, um die Bereitstellung der Dienstleistungen sowohl mit Bussen als auch mit Straßenbahnen weiter zu gewährleisten. Darüber hinaus wird eine gründliche Reinigung und Desinfektion mit spezifischen Produkten in den üblichen Einsatzbereichen, insbesondere an Griffen, Automaten, Haltestellen usw., sowie in den Fahrerkabinen durchgeführt. Die Straßenbahn wird ab dem morgigen Freitag die Türen nur automatisch öffnen, um die Verwendung der Türknöpfe zu vermeiden.

Die der Inselregierung unterstellten Museen, Kulturzentren und Besucherzentren, die Casa del Vino, die Casa de la Miel, das Centro Insular de Atletismo (CIAT), das Teleférico del Teide (Teide-Seilbahn) und die Cueva del Viento bleiben für die Öffentlichkeit zugänglich, jedoch ohne organisierte Aktivitäten und mit kontrollierter Kapazität.


Die aktuellsten News:



 Vulkan-Ausbruch auf La Palma aktuell

Direktansicht des Vulkan-Ausbruchs auf La Palma bei Youtube (bereitgestellt vom kanarischen Fernsehsender RTVC):

Stets aktualisierte Informationen gibt es (in spanischer Sprache) über die Website https://volcan.lapalma.es/

 


News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv