Tagesmeldungen am 29.02.2020

Eine Zusammenstellung der Kurzmeldungen des Tages vom 29.02.2020 bei Teneriffa-heute, dem Info-Portal der Kanarischen Inseln …

| Kanaren | Die fünf Personen, die in kanarischen Krankenhäusern wegen des Coronavirus COVID-19 isoliert wurden, vier davon auf Teneriffa und eine auf La Gomera, sind weiterhin bei guter Gesundheit. Alle Tests, die bei ihren Kontaktpersonen durchgeführt wurden, waren bisher negativ, berichtete das Gesundheitsministerium der kanarischen Regierung am heutigen Samstagmittag.

| Teneriffa | Ein Einwohner von Santa Úrsula könnte die Brände an mehreren Orten im Norden Teneriffas durch Fahrlässigkeit verursacht haben. Er soll ein Fass mit Verbrennungsresten auf seine Finca geworfen haben, die sich aufgrund des Windes wieder entzündet und in der Umgebung verteilt hatten. Sie sollen zu neuen Bränden geführt haben.

| Teneriffa | Bei einem Frontalzusammenstoß am Freitagabend gegen 21.30 Uhr auf der TF-24 in der Gemeinde San Cristóbal de La Laguna verstarb einer der Beteiligten noch am Unfallort, ein weiterer wurde mit schweren Verletzungen ins Hospital Universitario de Canarias überführt.

| Kanaren | Wichtige Telefonnummern auf den Kanarischen Inseln im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die ganztägig erreichbar sind (auf beiden Nummern wird auch deutsch gesprochen):

• 900 112 061: Informationen über den Coronavirus, mit denen man einen ersten Verdacht begründen oder ausschließen kann oder sich einfach nur bessere Kenntnisse aneignet, um Falschmeldungen zu negieren.
• 112: Notrufnummer; für jeden, der den begründeten Verdacht hat, den Coronavirus zu haben. Der Test wird dann zu Hause oder in der jeweiligen Unterkunft durchgeführt.
Im Falle des eigenen Verdachts nicht selbst eine Gesundheitseinrichtung aufsuchen!


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv