Gleitschirmflieger Ifonche Teneriffa

Am Dienstagnachmittag stürzte in der Gemeinde Adeje erneut ein Gleitschirmflieger in ein schwer zugängliches Gebiet und musste mit einem Hubschraubereinsatz gerettet werden …

Nach einem Bericht des kanarischen Rettungsdienstes wurde am gestrigen Dienstag gegen 14.30 Uhr gemeldet, dass ein Gleitschirmflieger in einem schwer zugänglichen Bereich bei Ifonche abgestürzt sei.

Daraufhin kamen neben dem medizinischen Rettungsdienst auch die Feuerwehr, die Guarda Rural, die Policía Local sowie die Guardia Civil zum Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber der Grupo de Emergencias y Salvamento (GES) war beteiligt.

Nach der Lokalisierung des 58-jährigen Mannes wurde dieser in den Hubschrauber aufgenommen und zum Hubschrauberlandeplatz der Freiwilligen Feuerwehr von Adeje geflogen.

Zum Zeitpunkt der Erstversorgung wurden mehrere Verletzungen an Armen und Beinen festgestellt. Der Verletzte wurde daraufhin mit einem Krankenwagen ins Hospiten Sur gebracht.

Erst einen Tag zuvor verunglückte ein Gleitschirmflieger in der Gemeinde Adeje tödlich. Lesen Sie dazu bitte auch : Gleitschirmflieger verunglückt bei Adeje tödlich.


Die aktuellsten News: