Hybridbus in Santa Cruz Teneriffa

Im Laufe des nächsten Jahres soll die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel auf Teneriffa für Vielfahrer billiger werden …

Das kündigte der Vizepräsident der Inselregierung und Inselrat für Straßen, Mobilität und Innovation, Enrique Arriaga, am Freitag während der Plenarsitzung an. Damit solle diese Art des Reisens belohnt und eine bessere Nutzung durch wettbewerbsfähigere Tarife gefördert werden. Zu diesem Zweck werde eine Umstrukturierung der Tarife durchgeführt, die auch eine Vereinfachung der bestehenden Struktur beinhalte.

Enrique Arriaga erklärte laut eines Berichts im Diario de Tenerife, dass es gegenwärtig mehr als zwanzig gültige Tickets und Zahlungstitel für die Linien TITSA (Busse) und Metropolitano de Tenerife (Straßenbahn) gäbe, was zu Verwirrung bei den Nutzern führe. Das erschwere auch die Verwaltung bei den Betreibern. Allein die vier Tarife Tarjeta monedero, Billete sencillo, Abono joven und Abono residente canario würden 85 Prozent der Nutzung in den öffentlichen Verkehrsmitteln ausmachen.

Daher soll im Jahr 2020 diese übermäßige Anzahl von Tickets und Zahlungstiteln zugunsten der Nutzer und für eine effizientere Verwaltung verringert werden.

Diese Tarife sollen im Jahr 2020 entsprechend der in diesem Jahr geltenden Haushaltsverfügbarkeit in Kraft treten.

Lesen Sie dazu bitte auch: 30 neue Buss für TITSA, davon drei Hybride.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv