TITSA-Busse Teneriffa

Bei den 30 neuen TITSA-Bussen, die die Umweltkriterien der Europäischen Union erfüllen, sind auch drei Hybrid-Busse …

Das öffentliche Busunternehmen TITSA hat seinen Fuhrpark um 30 neue Busse erweitert. Bis Jahresende sollen noch 44 hinzukommen.

Eines dieser Fahrzeuge wurde am heutigen Montag vom Inselpräsidenten, Pedro Martin, und dem Vizepräsidenten und Inselrat für Mobilität, Enrique Arriaga, vorgestellt.

Arriaga legte dar, dass die neuen Guaguas (Busse) die Umweltkriterien der Europäischen Union erfüllen und die Partikelemissionen um fast 90 Prozent reduzieren. In Kürze werde dies 75 Prozent der Flotte betreffen.

Er wies auch darauf hin, dass die neuen Fahrzeuge mit WLAN, USB-Ports, neuen Sicherheitswarnungen und Kameras ausgestattet sind, mit denen Vorfälle im Inneren aufgezeichnet werden können. Das entspreche auch einer der Forderungen einer Arbeitnehmergruppe bei TITSA nach den jüngsten Ereignissen. Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen war es in der Nacht auch zu Diebstählen gekommen.

Anfangs sollen die neuen Busse auf verschiedenen Strecken getestet werden, um ihren effizienten Einsatz bestimmen zu können.



Letzte Meldungen: