Vergung des Tankwagens Tacoronte

Nachdem am Sonntagvormittag gegen 11.30 Uhr der am 28. Oktober in Tacoronte verunglückte Tankwagen geborgen war, konnte die bestehende Alarmstufe wieder aufgehoben werden …

Diese war nach dem Unfall auf der Grundlage des Sonderplans für den Katastrophenschutz und die Notfälle aufgrund von Unfällen bei der Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (PEMERCA) in Alarmstufe Typ 2 gesetzt worden.

Um den Lkw sicher aus dem Bereich, in dem er gestürzt war, zu bergen, mussten nach einem Bericht der kanarischen Regierung zuvor die 2.000 Liter Dieselkraftstoff aus dem Behälter entnommen werden. Er wurde auf drei Tanks übertragen, die gleichzeitig von einem 124 Meter langen Kran in der Nähe der Schlucht angehoben wurden.

Anschließend, nachdem der Lkw in eine vertikale Position gebracht wurde, konnte das Fahrzeug mit diesem Kran auf die Straße gehoben werden.

Die Bergung wurde gemeinsam vom Personal des Unternehmens, das den Kran bediente, Mitarbeitern der Feuerwehr Teneriffas, der Polizei der Kanarischen Inseln, der lokalen Polizei und der Notfall- und Rettungsgruppe (GES) und des Katastrophenschutzes vorgenommen und von der Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle koordiniert.

Lesen Sie dazu bitte auch: Abgestürzter Tankwagen immer noch nicht geborgen.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv