Ryanair-Maschinen im Flughafen Teneriffa-Süd

Die irische Fluggesellschaft Ryanair wird die kanarischen Flughäfen weiterhin anfliegen, auch wenn die Stützpunkte Teneriffa-Süd, Gran Canaria und Lanzarote im Januar geschlossen werden …

Nach Medienberichten hat der Marketingdirektor von Ryanair, Kenny Jacobs, in der vergangenen Woche bestätigt, dass die Schließung der vier Stützpunkte in Spanien ab dem kommenden 8. Januar auf deren geringe Rentabilität sowie den Rückgang zurückzuführen ist, der durch die Verzögerung der Lieferungen der Boeing 737 MAX entstanden sei. Er habe jedoch versichert, dass Ryanair weiterhin die Verbindungen zu diesen Flughäfen unterhalten werde.

Die Gewerkschaft USO hat am heutigen Dienstag die Fluggesellschaft aufgefordert, im Falle der für Januar kommenden Jahres geplanten Schließung der vier Stützpunkte in Spanien die Mitarbeiter an andere Stützpunkte des Unternehmens zu versetzt, um die im August angekündigte Massenentlassung zu vermeiden. Diese würde nach Angaben der Gewerkschaft etwa 512 Angehörige der Kabinenbesatzung und Piloten betreffen.

Lesen Sie dazu bitte auch: Ryanair-Piloten mit Drohungen vom Streik abgehalten.


Die aktuellsten News:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv