Gesundheitszenrum Teneriffa

Das kanarische Gesundheitswesen arbeitet an der vollständigen Wiedereröffnung der Gesundheitszentren in Güímar, Tegueste und Arico …

Der kanarische Gesundheitsdienst begann laut einer heutigen Meldung bereits am Donnerstag mit der Umsetzung eines Crashplans zur Sicherstellung des Reinigungsdienstes in den Gesundheitszentren Teneriffas. Dem ging eine Notfallerklärung voraus, die am vergangenen Dienstag als Reaktion auf das Fehlen von Mindestleistungen durch den Streik der Arbeiter der Firma Ralons erforderlich wurde.

Demnach begannen die Mitarbeiter des öffentlichen Unternehmens Tragsa gestern mit den Reinigungsarbeiten im Gesundheitszentrum Güímar, das seit Dienstag von einer Teilschließung betroffen ist. Darüber hinaus haben am heutigen Freitag in den Gesundheitszentren von Tejina, Tacoronte, Granadilla, San Isidro, Taco, Arico und Tegueste die Arbeiten begonnen.

Die Aktionen sollen am morgigen Samstag in den Notaufnahmen von Ofra, Los Gladiolos, La Laguna-San Benito, Güímar, Tacoronte, Puerto de la Cruz, Doctor Guigou, Candelaria, Adeje, Alcalá, La Guancha und Anaga fortgesetzt werden.

Das Gesundheitsministerium betont in der Veröffentlichung, dass der Zweck dieser Arbeiten darin bestehe, die Mindestleistungen abzudecken, die nicht von der Firma Ralons erbracht werden. Gegen dieses Unternehmen wurde ein Verfahren zur Kündigung des Vertrages wegen schwerer Verstöße eingeleitet.

Ebenso würden alle notwendigen Maßnahmen durchgeführt, um die Hygiene der Gesundheitszentren und die Versorgung der Patienten zu gewährleisten und die Rechte der Mitarbeiter von Ralons zu schützen und durchzusetzen.

Lesen Sie bitte auch: Notfall – Gesundheitszentrum Tegueste geschlossen.

Letzte Meldungen und Nachrichten:



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv