Fkughafen Teneriffa-Süd

Die spanische Pilotengewerkschaft Sepla hat für kommenden Donnerstag den ersten der fünf Streiktage bei Ryanair gegen die Schließung der Stützpunkte Teneriffas-Süd, Gran Canaria, Lanzarote und Gerona angekündigt …

Angesagt sind die Streiks der spanischen Piloten für den 19., 20., 22., 27. und 29. September. Ihren Prognosen zufolge würden bei einer Schließung mehr als 500 Mitarbeiter der Fluggesellschaft entlassen, darunter 150 Piloten.

An vier Tagen im September werden die Streiks der Piloten mit denen der Kabinenbesatzungen zusammenfallen. Das sind der Freitag, 20. September, der Sonntag, 22. September, der Freitag, 27. September und der Sonntag, 29. September.

Außerdem haben die Piloten von Ryanair in Großbritannien kürzlich beschlossen, am 18., 19., 21., 23., 25., 27. und 29. September sieben weitere Streiktage ausgerufen, wobei die letzten beiden Tage mit denen der spanischen Besatzung und den Piloten zusammenfallen.

Die britischen Piloten fordern laut der britischen Gewerkschaft Balpa, Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen und der Gehaltsstruktur des Unternehmens, mit Pensionsplänen, Versicherungen, Mutterschaftsurlaub und ähnlichen Gehältern, wie sie bei anderen Fluggesellschaften üblich sind.

Lesen Sie bitte auch: Spanische Regierung fordert Aktionsplan von Ryanair.



Letzte Meldungen: