Teleskop

Der Präsident der Kanarischen Inseln betont die Bedeutung dieser Infrastruktur, die eine Gesamtinvestition von drei Milliarden Euro erfordern würde …

Laut einer Information der Kanarenregierung erklärte der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, am Freitag, dass die Verwaltungen der Inseln einen gemeinsamen Standpunkt angenommen hätten, um die Installation des Dreißig-Meter-Teleskops (TMT) in La Palma zu erreichen.

Nach der heutigen Sitzung der Regierung der Kanarischen Inseln auf dem Roque de Los Muchachos berichtete Ángel Víctor Torres, dass beschlossen worden sei, einen Beirat und einen Arbeitskreis zwischen den beteiligten Verwaltungen (Regierung, Cabildo von La Palma und den Stadtverwaltungen von Garafía und Puntagorda) einzurichten.

Der Präsident vertrat die Meinung, dass – wenn das Ziel erreicht werde – „La Palma die wichtigste technologische Infrastruktur Spaniens und eine der zehn wichtigsten in Europa beherbergen würde“.

Arbeitskreis und Beirat

Der Arbeitskreis soll die Maßnahmen zur Förderung der Installation des Teleskops in La Palma koordinieren, für die eine kontinuierliche Überwachung – sowohl auf Hawaii als auch auf den Kanarischen Inseln – vorgesehen ist. Sie wird auch dafür zuständig sein, die Kanarischen Inseln und insbesondere La Palma über die Vorteile und Möglichkeiten zu informieren, die der Standort des Dreißig-Meter-Teleskops (TMT) auf der Insel haben werde.

Diese Informationen sollen sowohl auf öffentliche als auch auf private Einrichtungen ausgedehnt werden, um sicherzustellen, dass sie für alle zugänglich sind.

Bei dem heutigen Treffen auf dem Roque de los Muchachos würdigten die Vertreter der kanarischen Verwaltungen die Transzendenz des modernsten und leistungsfähigsten terrestrischen Teleskops der Geschichte. Es wird prognostiziert, dass das TMT eine zehnmal höhere Empfindlichkeit aufweisen werde, als die bestehenden Beobachtungsstellen für optische und infrarote Strahlung.

Andererseits wurden auch die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile erläutert, die das TMT La Palma bringen könnte, denn allein in den fast zehn Jahren, die der Bau dauern werde, würden Hunderte von direkten und indirekten Arbeitsplätzen geschaffen. Viele von diesen würden nach Abschluss der Arbeiten erhalten bleiben.

Lesen Sie bitte auch: Kanarenregierung unterstützt Großes Teleskop (TMT)





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv