Pressekonferenz zum Waldbrand

Am Sonntagnachmittag gab der Präsident der kanarischen Regierung eine Pressekonferenz zum Stand der Brandbekämpfung in den Gipfeln von Gran Canaria …

Nach seiner Rückkehr vom Kommandopunkt der Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung hielt der Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres eine Pressekonferenz ab, bei der er die neuesten Informationen weitergab.

Dank des Einsatzes von 500 bis 600 Personen in mehreren Schichten sowie fliegender und Bodentechnik sei es geschafft worden, ein weiteres Vordringen der Flammen zum Gipfel zu verhindern. Das betroffene Gebiet umfasse weiterhin 1.000 Hektar, wie bereits am heutigen Morgen.

Es wird bestätigt, dass es bisher keine Verletzten gäbe und dass die Bewohner der betroffenen Gebiete in Gáldar, Tejeda und Artenara aus Sicherheitsgründen evakuiert bleiben, einige in Schutzräumen und andere in den Häusern von Verwandten.

Laut Erklärung des Präsidenten bestehe die größte Sorge jetzt in der Prognose, dass am heutigen Abend Wind in Böen bis zu 90 km/h aufkommen soll und die Feuer neu entflammen könnte.

Die Einsatzkräfte werden auch in dieser Nacht ihre schwere und gefährliche Arbeit fortsetzen.

Lesen Sie bitte auch: Feuer in den Gipfeln weiter ausgedehnt.





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv