Rettung bei Quad-Unfall

Am Freitagnachmittag stürzten gegen 16 Uhr ein 15- und ein 69-Jähriger mit ihrem Quad in der Gemeinde Icod de Los Vinos 10 bis 15 Meter tief und verletzten sich dabei erheblich …

Nach einer Meldung des kanarischen Rettungsdienstes erlitt der 13-Jährige ein schweres Kopftrauma und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Hospital Universitario de Canarias überführt. Der 69-Jährige wurde wegen Verletzungen an den Beinen in das gleiche Krankenhaus gebracht.

Wie der kanarische Rettungsdienst mitteilt, war das Quad auf der Pista 19 in Fuente Santa in einem stark bewaldeten Gebiet in die Tiefe gestürzt. Ein Feuerwehrteam musste die Verletzten bergen und sie gemeinsam mit den medizinischen Helfern in einem speziellen Geländefahrzeug an den Ort bringen, an dem der Rettungshubschrauber landen konnte.

Dort konnten die Verletzten stabilisiert und auf den weiteren Transport vorbereitet werden. Der Minderjährige wurde direkt mit einem Rettungshubschrauber zum Landeplatz des Hospital Universitario de Canarias gebracht, wo er in einem schweren Zustand ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Der 69-Jährige wurde danach mit einem anderen Hubschrauber zum Flughafen Nord geflogen, wo ein Krankenwagen bereitstand, der ihn in das gleiche Krankenhaus brachte.

Aufgrund der schweren Zugänglichkeit zum Unfallort und der erheblichen Verletzungen des Minderjährigen gestaltete sich die Rettungsaktion schwierig und war mit großem Aufwand verbunden. Neben den medizinischen Rettungskräften und der Feuerwehr waren unter anderem auch die Policía Local von El Tanque, La Orotava und Icod de Los Vinos sowie die Guardia Civil beteiligt, die auch die Untersuchung zum Unfallhergang führt.





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv