Guardia Civil

Die leblosen Körper eines Mannes und einer Frau, die Schusswunden am Kopf aufweisen, wurden am gestrigen Donnerstag in einem Haus in Cruce de Arinaga (Gemeinde Agüimes) entdeckt …

Nach Medienberichten hatten Verwandte der toten Frau die Policía Local informiert, dass sie seit Mittwoch keine Informationen mehr von ihr hätten. Daraufhin seien Polizisten zu dem Haus gegangen, wo sie die Leichen des Paares fanden.

Die Kriminalpolizei der Guardia Civil habe bestätigt, dass es bisher keine Hinweise auf geschlechtsspezifische Gewalt gegen einen der Toten gegeben habe.

Bei der Inspektion des Hauses, in dem die Leichen des 50-jährigen Mannes und der 38-jährigen Frau, die in einer Beziehung standen, gefunden wurden, sei ein Jagdgewehr beschlagnahmt worden, mit dem die Tat ausgeführt worden sein könnte. Der Tote, ein Einwohner von Agüimes, soll einen gültigen Waffenschein besessen haben.

Gestern Abend wurden gegen 20.15 Uhr die Leichen in das Institut für Rechtsmedizin von Las Palmas de Gran Canaria überführt, wo eine entsprechende Autopsie erfolgen soll, um die genauen Ursachen des Todes festzustellen, der weiterhin von der Guardia Civil untersucht wird.





News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv