Rettungsdienst 1-1-2

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw bei Arico starb am heutigen Morgen ein Mann an seinen Verletzungen, ein anderer wurde ins Krankenhaus gebracht. Feuerwehrleute mussten die Verletzten zuvor aus ihren Autos befreien …

Nach Meldung des kanarischen Rettungsdienstes und der Feuerwehr von Teneriffa ereignete sich am heutigen Morgen gegen 6.30 Uhr auf der TF-629 in der Gemeinde Arico ein schwerer Verkehrsunfall. Nach dem Frontalzusammenstoß zweier Pkw waren die Insassen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Bei dem am schwersten Verletzten trat ein Herz-Atem-Stillstand ein. Sofortige Reanimationsversuche durch das medizinische Personal blieben jedoch erfolglos. Es musste der Tod des 42-Jährigen bestätigt werden.

Der 23-jährige Verletzte, der aus dem anderen Auto geborgen werden konnte, wurde nach der Erstversorgung mit einem Rettungswagen ins Hospital Universitario Ntra. Sra. de La Candelaria nach Santa Cruz überführt.