El Teide

Nachdem bereits am gestrigen Feiertag die Windwarnung der kanarischen Regierung zurückgenommen werden konnte, hat sich inzwischen auch der Calima weitgehend verzogen …

Ein leichter Dunst trübt zwar noch etwas die Fernsicht, aber der überwiegend wolkenlose Himmel lässt der Sonne freien Raum. Der Staub scheint die Leute an Feiertagen auch gar nicht so zu schrecken, zumindest hinterließ die „Völkerwanderung“ am gestrigen Weihnachtstag diesen Eindruck. Es scheint kaum jemanden in den eigenen vier Wänden oder in den Ferienunterkünften gehalten zu haben – es wimmelte nur so von Menschen, ohne Hast, mit freudigem Gesichtsausdruck, zuweilen erstaunt. Und das bei noch stark verstaubten Bergen. Allerdings waren diese von den Küsten aus bereits wieder schemenhaft wahrzunehmen. Dafür gab es auch reges Treiben an den Stränden.

Und das wird heute nicht anders sein. Die ersten Badegäste haben sich bereits ihre Stelle gesichert, obwohl man heute morgen durchaus mit frischen Temperaturen um die 15 °C rechnen musste. Aber das ist bereits vergessen, denn es geht stramm auf die 20 zu – und die strahlende Sonne verspricht noch viel mehr. Bei einem UV-Wert um die 4 scheinen diesbezüglich auch keine Probleme zu erwarten sein.

Auch wenn  heute auf den Kanarischen Inseln kein Feiertag angesagt ist – ein Kuriosum an sich, wenn man weiß, dass hier fast alles ausgiebig gefeiert wird –, nutzen viele Canarios die Zeit zwischen den Feiertagen, zumal ja auch Ferien sind. Dazu die zahlreichen Touristen, die vor der Kälte aus ihren Heimatländern ausgerissen sind. Und ein solches Wetter, wie das heutige, scheint ihnen recht zu geben.

 

 Gut finden | kommentieren | teilen 
bei  FB Facebook 62x22   Tw Twitter 62x22   g google 62x22


ANZEIGE