Bono Residente Canario

Teneriffa • Die Insel- und die Kanarenregierung starten den neuen Fahrausweis Bono Residente, die den Einwohnern der Kanarischen Inseln das Reisen mit dem öffentlichen Bus und der Straßenbahn auf der Insel für 47 Euro pro Monat ermöglicht …

Der Inselpräsident, Carlos Alonso, und der Präsident der Regierung der Kanarischen Inseln, Fernando Clavijo, stellten am heutigen Mittwoch auf einer Pressekonferenz den neuen Fahrausweis für Teneriffa vor, der den auf den Kanarischen Inseln ansässigen Fahrgästen einen günstigeren Tarif bietet. Dieses neue Ticket ermöglicht es Reisenden mit Wohnsitz auf dem Archipel, die öffentlichen Busse und die Straßenbahn unbegrenzt auf ganz Teneriffa zum Monatspreis von 47 Euro zu benutzen, unabhängig von Alter oder der Wohninsel.

Der Inselpräsident wies darauf hin, dass die Verbesserung der staatlichen Finanzierung die Umsetzung dieses neuen Rabatts für den öffentlichen Verkehr ermöglicht hat. Er erklärte, dass der neue Bono Residente Canario die vierte der zehn vom Cabildo geplanten Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrssystems auf der Insel sei und wies darauf hin, dass all diese neuen Rabatte erst dank der Einführung des neuen Bezahlsystems der Ten+ Karte möglich waren. „Einwohner jeder Insel können den neuen Bono beantragen und zum Preis von 47 Euro pro Monat unbegrenzt den öffentlichen Bus und die Straßenbahn auf Teneriffa benutzen, was einen Tagespreis von etwa 1,5 Euro bedeutet“, sagte Alonso. Darüber hinaus betonte er, dass die Maßnahme erhebliche Einsparungen bis zu 75 Prozent für die Nutzer bedeutet, die sich zwischen dem Norden und dem Süden der Insel und dem Ballungsraum bewegen, die derzeit zwischen 140 und 240 Euro bezahlen. Dieser Bono ergänze die bereits eingeführten Vergünstigungen, wie die Karte Ten+ Infantil, mit dem Kinder bis zehn Jahre kostenlos fahren können, die Ermäßigung des Abono Joven Insular auf 30 Euro pro Monat, und den Abono Mes Metropolitano, der auf 40 Euro herabgesetzt wurde.