Kampagne zur Entsorgung von Pflanzenschutzmitteln
Bild-Quelle: Cabildo de Tenerife


Teneriffa • Mehr als 18 Tonnen Pflanzenschutzmittel wurden während einer Kampagne eingesammelt, mit der in landwirtschaftlichen Betrieben toxische Rückstände abgelaufener oder vom Markt genommener Produkte vernichtet werden sollten.

Der Inselrat für Landwirtschaft, Viehzucht und Fischerei, Jesús Morales, äußerte zum Abschluss der Kampagne, dass die Reaktion auf diese Initiative sehr zufriedenstellend gewesen sei. Die Unterstützung von lokalen Behörden, Umweltschützern und Unternehmen, die an der Vermarktung von Pflanzenschutzmitteln beteiligt sind, sei entscheidend für die Verbreitung der Kampagne und die Reaktion der Landwirte gewesen.
In den Monaten dieser mobilen Kampagne wurden 19 Sammelstellen eingerichtet, an denen die Landwirte kostenlos Behälter mit abgelaufenen Pflanzenschutzmittelrückständen abliefern konnten, die ihre Zulassung verloren hatten oder einfach nicht mehr verwendet werden sollten.
Während dieser Zeit wurden auch hochgefährliche Produkte abgegeben, wie zum Beispiel ein Behälter mit DDT – ein Produkt, das in Spanien 1972 vom Markt genommen wurde –, giftige Abfälle, die in Flaschen mit Erfrischungsgetränken oder rostigen Dosen, die kurz vor dem Zerfall standen, gelagert wurden.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv