policia nacional
Bild-Quelle: Policía Nacional


Gran Canaria • Ein 19-Jähriger wurde in Telde festgenommen, weil ihm Morddrohungen und Identitätsfälschungen vorgeworfen werden, eine 29-jährige Frau muss sich in Las Palmas wegen Urkundenfälschung verantworten.

Laut Pressemitteilung der Policía Nacional erstattete eine junge Frau Anzeige, weil sie über soziale Netzwerke Morddrohungen erhalten hatte. Die Ermittlungen führten zu einem 19-jährigen Mitschüler, der sich mehrere falsche Profile unter dem Namen eines Bekannten in zwei sozialen Netzwerken angelegt hatte, über die er zwei Mitschülerinnen bedrohte. Er hat sogar Bilder mit Messern und Kommentaren geschickt, wie: „Mal sehen, ob du lachst, wenn ich dir die Kehle aufschlitze, bis sie wie ein Fluss aus Blut aussieht.“
Die Profile sollen ausschließlich dafür angelegt worden sein, zwei Mitschülerinnen zu bedrohen, mit denen er in Feindschaft stand. Dabei verwendeten Fotos von einem Bekannten, dessen Profildaten er verwendete.
Der junge Mann wurde festgenommen und den Justizbehörden übergeben.

Nach einer Pressemitteilung der Policía Nacional hatte ein Angestellter einer Tankstelle im Stadtteil Las Alcaravaneras von Las Palmas Anzeige erstattet, weil eine Frau nach dem Tanken ihres Pkw die Tankstelle ohne die Summe von 33,74 Euro zu bezahlen verlassen hatte. Bei den Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass sie nicht nur ohne Bezahlung die Tankstelle verließ, sondern auch, dass sie das polizeiliche Kennzeichen des Fahrzeugs manipuliert hatte. Die 29-jährige Frau wurde daraufhin festgenommen und den Justizorganen übergeben.



News Archiv

Hier finden Sie alle News, die im Portal Teneriffa-heute.net veröffentlicht wurden. Sie können nach Begriffen suchen oder die Artikel-Liste durchgehen: News-Archiv