Diese Website ist Teil des News-Portals Teneriffa-heute. Die Domaine Teneriffa-heute.net enthält die Informationen von September 2017 bis Januar 2022. Aufgrund eines technischen und zum Teil inhaltlichen Relaunchs wird das News-Portal jetzt unter der Domain Teneriffa-heute.info weitergeführt. Beide Teile gehören aber weiter zusammen und ergänzen sich. Nutzen Sie für News ab Februar 2022 bitte die Domain
https://Teneriffa-heute.info

Fitur Kanaren

Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres eröffnete den Pavillon der Inseln auf der Fitur und erklärte, dass der Archipel im vergangenen Jahr fast sieben Millionen Touristen empfangen und einen Umsatz von acht Milliarden Euro erwirtschaftet habe, und äußerte seine Überzeugung, dass 2022 das Jahr der Erholung sein werde … ►►►

ANZEIGE 

 

►►►

Diese positiven Zahlen standen im Mittelpunkt der Einweihung des Standes des Archipels auf dem Messegelände Ifema, die vom Präsidenten der Kanarischen Regierung, Ángel Víctor Torres, über ein auf eine große Leinwand projiziertes Video und der Regionalministerin für Tourismus, Industrie und Handel, Yaiza Castilla, vorgenommen wurde.

Ángel Víctor Torres wies darauf hin, dass es in diesem Winter 11,3 Prozent mehr Plätze auf dem Festland gibt und dass die Kanarischen Inseln den nationalen Tourismus und die britischen, deutschen, skandinavischen und anderen Besucher mit offenen Armen empfangen würden.

Der Präsident erwähnte insbesondere La Palma und das Ende der Eruption auf einer Insel, die wie der gesamte Archipel auf Touristen wartet, die die Gastronomie, Gastfreundschaft, die Infrastrukturen, die Schönheit und das Klima genießen wollten.

Die kanarische Tourismusministerin Yaiza Castilla betonte ihrerseits, dass „wir trotz aller Schwierigkeiten, die wir seit Beginn der Pandemie erlebt haben, auf den Inseln Fortschritte gemacht haben, und ich möchte glauben, dass diese Entwicklung jetzt nicht mehr aufzuhalten ist“. Sie fügte hinzu, dass verschiedene Quellen und weltweite Indikatoren Spanien immer wieder als drittes Urlaubsland der Welt ausweisen, was dem Archipel zweifellos zugute komme.

„Unser Klima, unser Erbe, unsere Natur, unsere Gastronomie und auch zwei Elemente, die bei der Wahl eines Reiseziels zu grundlegenden Aspekten geworden sind, wie die physische Sicherheit und die Gesundheit, garantieren, dass wir in diesen Spitzenpositionen bei den Urlaubswünschen der Welt stehen“, erklärt Castilla.

Schließlich hob die Ministerin das Engagement für die Nachhaltigkeit und die Dekarbonisierung des Tourismus als Kennzeichen der Identität der Inseln und als die Elemente hervor, die bei der Reaktivierung des Tourismus eine führende Rolle spielen müssten.

Die größte spanische Tourismusmesse Fitur findet vom 19. bis 23. Januar 2022 auf dem Messegelände Ifema in Madrid statt.

ANZEIGE 

 

Die aktuellsten News: